Polizei erwischt Schläger. (Symbolbild: stock:xchng)

Polizei erwischt Schläger. (Symbolbild: stock:xchng)

Am 17. Februar um 23:35 Uhr meldeten Zeugen eine größere Schlägerei zwischen zwei Gruppen am Bahnhofsvorplatz. Dann liefen zwei junge Männer aus der Gruppe in den Bus der Linie 56, wurden aber von den übrigen vier jungen Männern verfolgt. Im Bus soll es zu weiteren Auseinandersetzungen gekommen sein. Die Bundespolizei informierte die Landespolizei, bereinigte zunächst die Lage und trennte die Streithähne voneinander. Dann wurden die Personen kontrolliert und ihre Identitäten festgestellt.

Bei der Schlägerei war Alkohol im Spiel

Die Männer sind zwischen 18 und 22 Jahren alt, aus Mainz, Wiesbaden und Rüsselsheim, vier machten freiwillig bei einem Atemalkoholkonzentrationstest mit und erreichten alle vier deutlich über einem Promille. Beide Gruppen beschuldigten sich gegenseitig der Körperverletzung. Wer letztlich den Streit angefangen hat – und warum –, muss noch ermittelt werden. Einer aus der Zweiergruppe konnte sich nicht ausweisen und leistete bei seiner Kontrolle Widerstand. Bei ihm wurde ein CS-Gas-Spray aufgefunden, für das er keine Berechtigung zum Führen hatte. Das Spray wurde sichergestellt.

Quelle: Polizei Mainz