Sonntag, Januar 17

Monat: Januar 2016

Worms: Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Worms: Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand

Am Sonntag fiel um 23:45 Uhr einer Polizeistreife ein Fahrradfahrer auf, der mit seinem unbeleuchteten Rad die Von-Steuben-Straße in extremen Schlangenlinien befuhr. Bei der Verkehrskontrolle konnte sich der 52-jährige Mann aus Worms kaum auf den Beinen halten. Gewaltige Fahne Der Atemalkoholtest klappte auch erst beim dritten Versuch und ergab 2,55 Promille. Auf der Dienststelle, wo ihm durch die Ärztin eine Blutprobe entnommen werden sollte, verhielt sich der Mann extrem aggressiv und verweigerte jede Mitwirkung. Gegenwehr gegen die Blutentnahme Gegen die Blutentnahme versuchte er sich durch Schläge gegen zwei Polizeibeamte und gegen die Ärztin zur Wehr zu setzten. Bei dem Widerstand wurde ein Beamter leicht verletzt. Der renitente Radfahrer verbrachte die Nacht schließlich in de...
Mit diesem Konzept geht die Polizei den Rosenmontag an
Fastnacht, Leitartikel, Mainz

Mit diesem Konzept geht die Polizei den Rosenmontag an

In einer gemeinsamen Besprechung mit Innenministerium, Polizei, Stadtverwaltung/Rechts- und Ordnungsamt, Berufsfeuerwehr und dem Sicherheitsdienst des MCV zum Thema "Rückzugsräume für Frauen" einigten sich alle Beteiligten auf ein "Stufenkonzept". In einer ersten Stufe können sich hilfesuchende Frauen zunächst an jeden Uniformträger oder das Sicherheitspersonal entlang der Zugstrecke oder der anderen Veranstaltungsörtlichkeiten in der Innenstadt wenden. Ansprechbar sind ALLE Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit dem Thema Sicherheit und Hilfeleistung am Rosenmontag befasst sind. Neben der Polizei sind dies Mitarbeiter des Security-Dienstes, Ordner, Feuerwehrleute und Rettungskräfte der medizinischen Hilfsdienste. Polizeipunkte entlang der Zugstrecke Zusätzlich wird es mehrere ...
Einbruch in mehrere Autohäuser in Mainz
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Einbruch in mehrere Autohäuser in Mainz

Die Polizei ermittelt in mehreren Einbruchsfällen. Die Täter hatten dabei jeweils Autohäuser als Ziel ausgewählt. Die Polizei sucht deshalb Zeugen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch überkletterten ein oder mehrere unbekannte Täter den Zaun eines Autohauses in der Dekan-Laist-Straße 19 und hebelten ein Außenfenster auf. Im Werkstattbereich wurde offensichtlich nichts angegangen, dafür aber eine Tür zum Bürobereich aufgebrochen und aus diesem Wechselgeld (circa 60 Euro) entwendet. Der oder die Täter flüchteten vermutlich durch das aufgebrochene Fenster wieder nach draußen. Einbruch Nummer 2 In der gleichen Nacht hebelten ebenfalls unbekannte Täter eine rückwärtige Garagentür auf und gelangten so in den Werkstattbereich eines Autohauses (Ford) am Mombacher Kreisel 3. Der oder di...
Brandstiftung? Matratze im Hausflur brennt doch beherzter Nachbar verhindert schlimmeres
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Brandstiftung? Matratze im Hausflur brennt doch beherzter Nachbar verhindert schlimmeres

Am Dienstag, dem 19. Januar um 20:45 Uhr, konnte nur durch das beherzte Eingreifen eines Nachbarn bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in der Parcusstraße Schlimmeres verhindert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eine Matratze im Treppenhausflur des Erdgeschosses in Brand gesetzt. Das Feuer löste umgehend einen Rauchmelder aus, der die Bewohner des Hauses alarmierte. Matratze auf den Gehweg geschoben Der Inhaber eines im Nebentrakt des Hauses befindlichen Weinhauses bemerkte ebenfalls den Brand und schob geistesgegenwärtig die brennende Matratze mit einem Besen noch vor Eintreffen der Feuerwehr nach draußen auf den Gehweg. Durch den Brand entstand Sachschaden an der Decke des Hausflurs und am Metallgeländer sowie an dessen Holzlauf. Am direkten Nachbaranwesen lagen zu d...
Wasserrohrbruch in Oppenheim
Leitartikel, Oppenheim

Wasserrohrbruch in Oppenheim

Am Dienstag kam es in der Straße "In den Weingärten" in Oppenheim zu einem Bruch der Wasserversorgungsleitung. Wasser strömte aus dem Bürgersteig an die Oberfläche und ergoss sich bei Anwohnern in den Keller. Es rückte sogleich ein Bautrupp der Wasserversorgungsbetriebe an, um den Schaden zu beheben. Die Bauarbeiten dauerten bis nach Mitternacht, dann war der Rohrbruch behoben und das Wasser floss wieder. Nicht der erste Wasserrohrbruch Dies ist nicht der erste Wasserrohrbruch in dieser Straße. Ganz nahe der jetzigen Schadstelle brach bereits 2011 die Wasserleitung. Auch damals wurde noch in der Nacht der Schaden behoben. Die Leitungen in der Straße sind circa 60 Jahre alt, deshalb können solche Schäden auftreten.
Betrüger geben vor, Rauchmelder überprüfen zu müssen
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Betrüger geben vor, Rauchmelder überprüfen zu müssen

Aus Norddeutschland schwappt eine neue Masche von Einbrechern nach Süden. Auch in Nordhessen wurde die Masche nun gemeldet. Ein Kettenbrief, der über WhatsApp oder Soziale Medien verbreitet wird, teilt den Empfängern mit dass Mitarbeiter einer Institution vorbei kämen, um die vorschriftsmäßige Anbringung von Rauchmeldern zu prüfen. Die Polizei Nordhessen informiert dazu, dass weder Polizei, noch Feuerwehr oder andere Behörden Rauchmelder überprüfen. Die Polizei in Nordhessen bekommt seit Montag viele Telefonanrufe und Anfragen von besorgten Bürgerinnen und Bürger, die über die sozialen Netzwerke und Nachrichtendienste die Information erhalten haben, dass eine organisierte Bande unterwegs sei, die unter dem Vorwand, die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder überprüfen zu wollen, in...
Wenn es dumm läuft, dann richtig – Spritztour mit Auto der Eltern
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Wenn es dumm läuft, dann richtig – Spritztour mit Auto der Eltern

Eine kurze Spritztour unternahm in der Nacht zum Sonntag ein 17-Jähriger aus Mainz. Der junge Mann entwendete die Fahrzeugschlüssel der Eltern ohne deren Wissen, kletterte aus seinem Fenster und fuhr mit dem elterlichen Fahrzeug davon. Allerdings verlor er offenbar aufgrund mangelnder Fahrpraxis auf schneeglatten Straßen an der Kreuzung Hechtsheimer Straße/Heiligkreuzweg die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dortigen Zaun eines Firmenanwesens. Einfach wieder heim, als wäre nichts gewesen Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der junge Mann mit dem Pkw zurück, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, fuhr nach Hause, stellte das Fahrzeug wieder an den vorgesehenen Platz, kletterte wieder über sein Zimmerfenster in d...
Närrische Termine in Guntersblum
Fastnacht, Guntersblum, Leitartikel

Närrische Termine in Guntersblum

Hier die närrischen Termine des Carneval Verein Guntersblum. Für Spätentschlossene: Restkarten für 2. und 3. Sitzung Es gibt für die Sitzungen nur noch wenige Restkarten, diese sind erhältlich bei: Haushaltswaren Guckert (Inh. Christine Scholz) in der Hauptstraße 55 in Guntersblum (Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8:30 bis 12:00 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr, Mittwoch und Samstag von 8:30 bis 12:30 Uhr). Zugplakettche mit Gewinnspiel Das diesjährige Zugplakettche zur Finanzierung des Fastnachtsumzuges 2016 ist erhältlich! Zum Preis von 2 € kann man es bei folgenden Verkaufsstellen erwerben: Haushaltswaren Guckert (Hauptstraße 55 in Guntersblum), Bäckerei Reuther (Kirchstraße 3 in Guntersblum), Marie’s Scheune (Kesselgasse 5 in Alsheim) und Rathaus Gunter...
Die HÄNGERBÄND rockt dir in Nierstein im Alten E-Werk den Arsch ab!
Ausgeh-Tipps, Kultur, Leitartikel, Nierstein

Die HÄNGERBÄND rockt dir in Nierstein im Alten E-Werk den Arsch ab!

Die HÄNGERBÄND rockt dir den Arsch ab! Das wissen nicht nur die Mainzer, wenn sie die 05er Hymne der allseits bekannten Hängers im Stadion hören. Die Hängerbänd ist einfach für die Bühne geboren und wenn sie nicht damit verwachsen wären, würde man glatt denken sie wären Musiker, welches 2005 diverse Spassakrobaten auf dem Wacken Festival auch schon feststellen durften. Seit 1989 ist die HÄNGERBÄND am Werk Seit 1989 versprüht die Bänd schon ihre Rock'n'Roll Attitüde gepaart mit derbem Punk und einem Hauch Metall. Völlig unbeirrt von Mainstream und sonstigem Gewäsch holzen die 5 Prügelbarden ihre feucht-fröhlichen Partykracher unters Volk und hinterliessen schon immer das Publikum mit einem zufriedenen Grinsen... Wie gesagt, die HÄNGERBÄND rockt dir den Arsch ab! Und zwar heute Aben...
Cybergrooming: Razzia im Bereich sexueller Missbrauch von Kindern
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Cybergrooming: Razzia im Bereich sexueller Missbrauch von Kindern

Bundesweite Durchsuchungen Gemeinsame Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz und des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz: Nach vorangegangenen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz (Landeszentralstelle Cybercrime-LZC) und des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz (Dezernat Cybercrime) wurden am 13. Januar in neun Bundesländern insgesamt von Kräften örtlicher Dienststellen 19 Wohnungen durchsucht sowie mehr als 260 Computer, Speichermedien und Handys sichergestellt. Razzia gegen Täter im Bereich Cybergrooming Mehreren männlichen Tatverdächtigen wird der versuchte sexuelle Missbrauch von Kindern im Internet, sogenanntes Cybergrooming, vorgeworfen. Die Beschuldigten sind zwischen 21 und 51 Jahren alt. Sie haben im August 2015 im Internet-Chat eines sozialen Ne...

Pin It on Pinterest