Die dunkle Jahreszeit lockt Einbrecher. (Symbolbild: stock:xchng)

Die dunkle Jahreszeit lockt Einbrecher. (Symbolbild: stock:xchng)

Die Polizei ermittelt in mehreren Einbruchsfällen. Die Täter hatten dabei jeweils Autohäuser als Ziel ausgewählt. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch überkletterten ein oder mehrere unbekannte Täter den Zaun eines Autohauses in der Dekan-Laist-Straße 19 und hebelten ein Außenfenster auf. Im Werkstattbereich wurde offensichtlich nichts angegangen, dafür aber eine Tür zum Bürobereich aufgebrochen und aus diesem Wechselgeld (circa 60 Euro) entwendet. Der oder die Täter flüchteten vermutlich durch das aufgebrochene Fenster wieder nach draußen.

Einbruch Nummer 2

In der gleichen Nacht hebelten ebenfalls unbekannte Täter eine rückwärtige Garagentür auf und gelangten so in den Werkstattbereich eines Autohauses (Ford) am Mombacher Kreisel 3. Der oder die Täter hebelten die Tür zum Materialraum auf und sahen sich vermutlich um. Entwendet wurde allerdings nach einer ersten Inaugenscheinnahme des Tatortes nichts.

Einbruch Nummer 3

In der Rheinallee 90 brachen unbekannte Täter eine massive Holzbohle aus dem rückwärtigen Grundstückszaun eines VW-Autohauses und verschafften sich anschließend gewaltsam Zugang zum Verkaufs- und Ausstellungsbereich sowie zu den Büros der Mitarbeiter. Dort wurden alle Schränke und Behältnisse durchsucht, ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 – 65 3633