Polizei Mainz im Einsatz (Symbolbild: Wikipedia Jivee Blau)

Polizei Mainz im Einsatz (Symbolbild: Wikipedia Jivee Blau)

Am 10. Januar gegen halb Eins mittags befuhr ein noch unbekannter Pkw die L 425 aus Richtung Mainz kommend in Richtung Herxheim. An der Einmündung der Töngesstraße bog das Fahrzeug auf der dortigen Linksabbiegerspur in Richtung eines Feldweges ab. Der entgegenkommende bevorrechtigte 50-jährige Fahrer eines Opel Vectra musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei kollidierte sein Fahrzeug mit dem Mast der dortigen Ampelanlage.

Erheblicher Sachschaden

Am Pkw des 50-Jährigen, welcher glücklicherweise nicht verletzt wurde, entstand erheblicher Sachschaden, am Ampelmast ebenso. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Es könnte sich hierbei um einen VW Golf mit polnischem Kennzeichen handeln. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainz 3 (Tel.: 06131/654310) entgegen.

Ebenfalls am Sonntag, dem 10. Januar um halb Vier in der Nacht fielen einem Zeugen fünf männliche Personen auf, welche in der Rheinhessenstraße um einen unfallbeschädigten Kastenwagen (Kurierfahrzeug) herumstanden. Nachdem die Polizei wenige Minuten nach der Mitteilung an der Örtlichkeit eintraf, waren keine Personen mehr bei dem Fahrzeug.

Stromkasten gerammt

Es stellte sich heraus, dass der Kastenwagen gegen einen Stromversorgungskasten der Mainzer Verkehrsbetriebe gefahren war. Die zuvor genannten Personen seien im Alter von 25 – 35 Jahren und von südländischer Erscheinung. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainz 3 (Tel.: 06131/654310) entgegen.