Dienstag, Juni 2

Betrunkener Fahrgast zückt Messer in der Straßenbahn

Betrunkener zückt Messer (Symbolbild: stock:xchng)
Betrunkener zückt Messer (Symbolbild: stock:xchng)

Am späten Dienstagabend wird die Polizei über Streitigkeiten in der Straßenbahnlinie 52 an der Haltestelle „Kurmainz-Kaserne“ in der Geschwister-Scholl-Straße informiert. Beim Eintreffen der ersten Streife werden die Beamten auf den bereits ausgestiegenen Verursacher aufmerksam gemacht, der in wenigen Metern Entfernung steht. Dieser habe laut Zeugenangaben in der Bahn Personen mit einem Messer bedroht.

Täter leistet keinen Widerstand

Der betrunkene 21-Jährige kommt der Aufforderung, sich hinzuknien und das Messer auszuhändigen nach. Er gab auf Befragen an, dass er sich beim Lesen eines Artikels im Internet in der Straßenbahn aufgeregt und herumgeschrieben habe, worauf sich mehrere Fahrgäste beschwert hätten. Dann habe er das Messer (ein so genanntes „Neck-Knife“, welches sich an einer Kette um den Hals befand) gezückt und in Richtung eines Fahrgastes, der sich in Begleitung einer weiteren männlichen Person befunden habe, gehalten. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung sei es nicht gekommen. Die beiden bedrohten Männer waren zum Zeitpunkt des Eintreffens der Polizei bereits ausgestiegen und nicht mehr vor Ort. Die Polizei bittet die beiden Männer, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!