Ein herrenloser Koffer sorgte für einen Polizeieinsatz in Mainz. (Symbolbild: stock:xchng)

Ein herrenloser Koffer sorgte für einen Polizeieinsatz in Mainz. (Symbolbild: stock:xchng)

In Mainz meldete gestern um 14:56 Uhr eine junge Frau einen herrenlosen Koffer am Hindenburgplatz. Der stehe dort schon seit etwa einer Stunde herumstehen. Die Polizei fuhr vor Ort und fand den Koffer, der einem Prospektkoffer ähnelt, an der Haltestelle Hindenburgplatz abgekettet.

Straßensperre und Evakuierung

Der entsprechende Straßenabschnitt Ecke Kaiserstraße bis Ecke Adam-Karrillon-Straße wurde gesperrt. Die umliegenden Häuser (72 Bewohner) wurden evakuiert. Zeitgleich wurden ein Sprengstoffspürhund und ein Experte vom LKA angefordert. Während der Entschärfer Untersuchungen am Koffer durchführte, tauchte der Besitzer des Koffers auf.

Besitzer suchte trockenen Platz für Koffer

Der Mann (50 Jahre) wunderte sich über den Polizeieinsatz und verstand ihn auch nicht wirklich. Er gab an, dass in dem Koffer Pizzaflyer seien, was auch stimmte. Er hatte für den Koffer bzw. Zeitungswagen einen trockenen Platz gesucht und ihn deshalb an der Haltestelle angekettet. Jetzt war er nur zufällig an der Polizeisperre aufgetaucht und konnte dort als Koffereigentümer identifiziert werden. Die Anwohner, die in angemessenem Abstand gewartet hatten, konnten ab etwa 16:35 Uhr in ihre Wohnungen bzw. in die Firma zurückkehren.

Quelle: Polizei Mainz