Die Pflanzen wogen insgesamt 14 Kilogramm. (Foto: Polizei)

Die Pflanzen wogen insgesamt 14 Kilogramm. (Foto: Polizei)

In einem Ort in Landkreis Mainz-Bingen stellte die Polizei schon Anfang August in einem handelsüblichen Glas-Gewächshaus große Cannabis-Pflanzen mit einer Wuchshöhe von über 2,20 Meter sicher. Nach einem Hinweis wurde die Polizei auf den illegalen Anbau aufmerksam.

Canabis für zwei bis drei Kilo „rauchfähiges Material“

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde beim Amtsgericht Mainz ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Am vergangenen Montag konnten die Pflanzen dann festgestellt, abgeerntet und sichergestellt werden. Die Pflanzen wogen insgesamt 14 Kilogramm, was im Endeffekt ein „rauchfähiges Material“ von 2-3 kg minderwertiger Qualität ergibt.

Quelle: Polizei Mainz