Drogendealer und Lieferant in Haft. (Symbolfoto: stock:xchng)

Drogendealer und Lieferant in Haft. (Symbolfoto: stock:xchng)

Im Rahmen einer Sonderstreife zur Erhellung und Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität in Mainz wurden am 27. August um 17:30 Uhr zwei junge Männer im Bereich des Bahnhofsinneren festgestellt und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurden bei einem der beiden, einem 22-Jährigen, ein griffbereites Einhandmesser in der Hosentasche und diverse verpackte Betäubungsmittel in seinem Rucksack aufgefunden und sichergestellt.

Im Einzelnen waren es über 20 Gramm Haschisch („Schwarzer Afghane“), zwei Gramm Marihuana, 16 Ecstacy-Pillen, über 80 Gramm Amphetamin und mutmaßlich über 50 Gramm Streckmittel. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen.

Erfolgreiche Fahndung

Die Sonderstreife war den ganzen Nachmittag und am frühen Abend an verschiedenen Plätzen in Mainz unterwegs. Insgesamt wurden während dieser Zeitspanne 16 Personenkontrollen durchgeführt, 13 Personen waren bereits polizeilich in Erscheinung getreten, 12 Personen wurden durchsucht, fünf erhielten eine Strafanzeige wegen Besitzes bzw. Erwerbs von Betäubungsmitteln, darunter auch der oben genannte 22-Jährige, der außerdem noch erkennungsdienstlich behandelt wurde.

Quelle: Polizei Mainz