Nach dem erfolgreichen Wiederaufbau des durch einen Anschlag in 2014 stark beschädigten Römerturms laden die Ortsgemeinde Guntersblum und der Verkehrsverein am 12. Juli ab 11:00 Uhr zur offiziellen Wiedereröffnungsfeier am Römerturm ein.
Mit diesem Fest wollen sich Ortsgemeinde und Verkehrsverein bei allen Spendern ob groß oder klein bedanken. Die Resonanz und Spendenfreudigkeit von Vereinen, Firmen und Privatleuten aus Guntersblum und Umgebung war überwältigend.
Zusätzlicher Dank gebührt den Guntersblumer Geschäftsleuten, hier insbesondere der Firma Deimel Dach, die den Dachaufbau zu 75% finanziell übernommen hat, der Firma Engwicht, welche das Gerüst um den Römerturm gestellt hat und dem Bildhauer Markus Sauermann, der das Relief im Inneren des Turmes wieder hergestellt hat. Außerdem dem Bauhof der Gemeinde, welcher auch einen Großteil der Wiederherstellungsarbeiten geleistet hat, sowie allen Unterstützern, die zum Wiederaufbau beigetragen haben.
Eingeladen sind alle Guntersblumer Bürgerinnen und Bürger mit ihren Gästen sowie die Bürgerinnen und Bürger der Nachbargemeinde Ludwigshöhe, die auch ihren Teil zum Wiederaufbau beigetragen haben. Im Zuge dieser Wiedereröffnungsfeier wird gleichzeitig eine neue Sitzgelegenheit eingeweiht. Der „Tisch des Weines“ mit einer stattlichen Länge von fünf Meter hat rechts neben dem Turm seinen Platz gefunden. Er lädt Wanderer und Radfahrer zur Rast ein. Möglich gemacht haben dies der Bauern- und Winzerverein Ludwigshöhe, die Jagdgenossenschaft Guntersblum und der Verkehrsverein Guntersblum in einer Gemeinschaftsaktion.
Die Eröffnungsfeier beginnt am Sonntag ab 11:00 Uhr mit einem Konzert des Musikvereins St Julianen, danach folgen Gruß- und Dankesworte des Ortsbürgermeisters und des Verkehrsvereins. Um 12:00 Uhr erfolgt die Einsegnung des Römerturms durch Herrn H.G. Kissinger. Um 13:00 Uhr und 15:00 Uhr lädt die Kräuterpädagogin Katja Deschinger zu einer kurzweiligen Kräutertour rund um den Römerturm ein.

Wer den Fußweg zum Römerturm scheut, kann den Shuttleservice für Hin- und Rückfahrt nutzen. Der Kleinbus fährt vom Rathausplatz aus ab zu jeder halben und vollen Stunde, erstmals um 10:30 Uhr, und hält auf seinem Weg zum Römerturm an der Postfiliale Kohlmann in der Eimsheimer Straße.
Mobilitätseingeschränkte Personen befördert die DRK-Rotkehlchen-Initiative mit ihrem Kleinbus ab 10:30 Uhr von zu Hause aus zum Römerturm und nach Beendigung der Veranstaltung wieder nach Hause. Die Voranmeldungen hierfür erfolgen ab sofort über das Büro der Ortsgemeinde Guntersblum, Frau Claudia Reck, Tel.: 06249-902-112.
Steaks und Bratwürste für die Verpflegung der Gäste werden von der Metzgerei Sekulla und die angebotenen Weine von den Guntersblumer Winzern gespendet.
Die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken gehen in Absprache mit den Spendern an den gemeinnützigen Förderverein der Kühkopf-Fähre zur Mitfinanzierung des geplanten Kaufes einer Elektrofähre.