Mittwoch, August 5

Tag: 19. Juni 2015

Recherche-Protokoll Oppenheimer Bahnhof Teil 2 – Der Tausch der Scheiben wird teuer
Leitartikel, Oppenheim

Recherche-Protokoll Oppenheimer Bahnhof Teil 2 – Der Tausch der Scheiben wird teuer

Wir-in-Rheinhessen hat Glasermeister Jakob Wilhelm aus Nierstein kontaktiert, der sich die kaputten Scheiben in dem Bahnübergang am Oppenheimer Bahnhof einmal genauer angeschaut hat. Die defekten Sicherheitsglas-Scheiben kosten etwas über 1900 Euro das Stück. Das eigentliche und schwerwiegende Problem aber ist deren Aus- und Einbau! Der Einbau der Scheiben ist das Problem Der Fachmann erklärt, dass die Scheiben so in die Rahmen eingebaut sind, dass sie nur von AUßEN ausgetauscht werden können. Mit anderen Worten: Für den Tausch der Scheiben muss außen ein Gerüst aufgebaut werden. Alternativ könnte eine große Hebebühne gemietet werden. Dazu müsste jeweils der Bahnverkehr gesperrt und die Oberleitung abgeschaltet werden. Die Kosten, die Gerüst oder Hebebühne vor allem aber die Sperr...
Aktionswoche „MUMM! – Mainzer Unternehmen machen mit“  – 24 soziale Projekte im ersten Halbjahr 2015 erfolgreich durchgeführt
Leitartikel, Mainz, Nachrichten aus der Geschäftswelt

Aktionswoche „MUMM! – Mainzer Unternehmen machen mit“ – 24 soziale Projekte im ersten Halbjahr 2015 erfolgreich durchgeführt

Am 25. Juni 2015 ist es wieder soweit: Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 15 Unternehmen engagieren sich eine Woche lang in gemeinnützigen Projekten. Vor allem im Bereich der Flüchtlingshilfe wurde dieses Jahr Unterstützung für verschiedene Projekte in mehreren Flüchtlingsunterkünften gesucht. Bei diesen Projekten sollen vor allem Renovierungs- und Gartenarbeiten durchgeführt werden. So wird z.B. die Firma Boehringer Ingelheim mit Unterstützung mehrerer Gartenbaufirmen die Außenanlagen der Flüchtlingsunterkünfte mit über 80 Mitarbeitenden in der Zwerchallee neu gestalten. Oberbürgermeister Michael Ebling hat auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für MUMM! übernommen. Kurt Merkator, Sozialdezernent der Stadt Mainz, eröffnet die MUMM!-Aktionswoche am 25.Juni. um 1...
Felix Mendelssohn Bartholdys „Elias“ in der Katharinenkirche zu Oppenheim
Kultur, Leitartikel, Oppenheim

Felix Mendelssohn Bartholdys „Elias“ in der Katharinenkirche zu Oppenheim

Das Oratorium „Der Elias op.70“ des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy wird am Sonntag, 28. Juni, um 18 Uhr in der Katharinenkirche aufgeführt. Das große dramatische Spätwerk des mit 38 Jahren früh verstorbenen Mendelssohn Bartholdy erzählt als musikdramatisches Oratorium die Geschichte des biblischen Propheten Elias, der sich auflehnt gegen die Vielgötterei und das Volk zum einen Gott bekehren will. Nachdem der Stoff Mendelssohn zehn Jahre beschäftigt hatte, wurde das Werk am 26. August 1846 in Birmingham uraufgeführt. Es zählt bis heute zu den bekanntesten Werken des Komponisten. Das Thema „Bekehrung“ spielt für Mendelssohn Bartholdy, der vom Judentum zum Christentum konvertierte, eine zentrale Rolle. Das Ensemble Die Partie des Elias singt in Oppenheim der dramatische Bariton...
Polizei warnt vor falschen Kabel-Mitarbeiter
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Polizei warnt vor falschen Kabel-Mitarbeiter

Am Donnerstag, dem 18. Juni, klingelte ein Unbekannter bei einem 72-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in der Hindenburgstraße in Mainz. Er gab sich als Mitarbeiter von Kabel Deutschland aus. Der gutgläubige Senior ließ ihn in die Wohnung, um seinen Kabelanschluss überprüfen zu lassen. Unter dem Vorwand noch etwas beim Nachbarn erfragen zu wollen, verließ der Mann wieder die Wohnung, kehrt aber nicht mehr zurück. Der ältere Herr stellt daraufhin das Fehlen seiner Tasche mit zwei Mobilfunktelefonen, einer Kamera und dem Personalausweis fest.  Beschreibung des Kabel-Täters: Etwa 30 bis 35 Jahre alt Etwa 1,70 Meter groß und kräftig Kurze, dunkle Haare Südländischer Typ. Etwa eine halbe Stunde zuvor klingelte eventuell der gleiche Mann an der Wohnungstür einer 85-Jährigen in der T...

Pin It on Pinterest