Das zerstörte Unfallfahrzeug. (Bild: Polizei Mainz)

Das zerstörte Unfallfahrzeug. (Bild: Polizei Mainz)

Gegen 06.45 Uhr wurde der Polizei Worms ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 438 zwischen Dorn-Dürkheim und Alsheim gemeldet. Dort kam aus bislang unbekannter Ursache ein PKW von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Aufprall war so stark, dass das Fahrzeug auseinandergerissen wurde. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde durch den Rettungshubschrauber in die Uniklinik Mainz verbracht. Über die Art der Verletzungen kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angabe gemacht werden. Da auch Kraftstoff und Öl ausgelaufen waren, wurde die Feuerwehr verständigt, um eine Verunreinigung des Erdreichs zu vermeiden. Zur Spurenvermessung aus der Luft wurde der Polizeihubschrauber angefordert. Die Suche nach der Unfallursache läuft derzeit. Die Polizei Worms bittet Zeugen, die Beobachtungen in Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 06241 – 852 0 zu melden.

2. Meldung zum schweren Verkehrsunfall auf der L 438 zwischen Dorn-Dürkheim und Alsheim

Bei dem Unfallopfer handelt es sich um einen 29-jährigen Mann aus Alsheim. Die Unfallursache ist weiterhin unklar. Vor Ort wurde eine Bremsspur festgestellt, die vom Fahrzeug des Verletzten stammt. Der Polizeihubschrauber ist mittlerweile vor Ort, um die Unfallstelle aus der Luft zu vermessen. Die Sperrung der L 438 dauert noch circa eine Stunde an.

3. Meldung zum schweren Verkehrsunfall auf der L 438 zwischen Dorn-Dürkheim und Alsheim

Wie mittlerweile bekannt wurde, erlitt der 29-jährige Fahrer mehrere Knochenbrüche und innere Verletzungen, Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Die Unfallursache ist weiterhin unklar. Ob der junge Mann etwa Wildtieren oder einem anderen Verkehrsteilnehmer ausgewichen ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Aus diesem Grunde sucht die Polizei dringend Zeugen, die an diesem Morgen zwischen 06.30 Uhr und 07.00 Uhr auf der L 438 zwischen Dorn-Dürkheim und Alsheim unterwegs waren und etwas Auffälliges bemerkt haben. Die Fahrbahnsperrung wurde mittlerweile aufgehoben.

Quelle: Polizei Mainz