Polizei im Einsatz.

Polizei im Einsatz.

Ganz Nierstein rätselt derzeit um den Fund einer Leiche in einer Zisterne auf einem Privatgrundstück. Während die Polizei Mainz nur den Fund der Leiche bestätigt und erklärt, dass eine Obduktion die Todesumstände klären soll, rumort in der Stadt die Gerüchteküche. So wurden Wir-in-Rheinhessen telefonisch berichtet, die männliche noch nicht identifizierte Leiche habe eine Gasflasche an die Beine gebunden gehabt. Ob dies der Wahrheit entspricht ist noch unklar.

Laut Bericht der Allgemeinen Zeitung soll die Leiche auf einem Grundstück in der Straße „Am langen Rech“ gefunden worden sein. Die Besitzer der Immobilie hatten diese erst vor kurzem erworben.

Strenger Geruch führte zum grausigen Fund der Leiche

Beim Rasensprengen habe der Bewohner des Grundstückes einen strengen Geruch wahrgenommen, was dann zur Entdeckung der Leiche geführt hat. Die Polizei vermutet, dass der Mann schon eine längere Zeit in dem Wasserbehälter gelegen habe. In den Gerüchten heißt es mal, der Mann sei seit einem Jahr vermisst und mal, dass es der vorherige Besitzer der Immobilie sei. Offiziell stehen bisher keine Details fest und die Ermittlungen der Polizei laufen.