Auffahrunfall auf der A61 (Bild: Polizei Mainz)

Auffahrunfall auf der A61 (Bild: Polizei Mainz)

Zu wenig Sicherheitsabstand war heute Morgen einmal mehr die Ursache für Staus in und um die Baustelle herum auf der A61 zwischen Alzey und Gundersheim. Aufgrund der vorher schon hohen Verkehrsdichte kam es gegen acht Uhr in Fahrtrichtung Ludwigshafen immer wieder zu kurzen Stillständen.

Unfall mit mehreren Geschädigten

Ein 58-jähriger Alzeyer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Kleintransporter eines 55-Jährigen aus dem Kreis Mayen auf. Der Aufprall war so heftig, dass dieser wiederum noch zwei weitere Fahrzeuge aufeinander schob und zwei Personen leicht verletzt wurden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

Unfallstelle in der Baustelle erschwerte Bergung

Aufgrund der beengten Platzverhältnisse kamen zunächst weder Polizei noch Abschleppdienste an die Unfallstelle heran. Der Rettungsdienst musste von der Gegenfahrbahn über die Leitplanken hinweg die Verletzten versorgen. Dadurch bildete sich auch in die Fahrtrichtung Koblenz ein mehrere Kilometer langer Stau. Die Auflösung beider Staus wurde dann noch durch zwei mit Motorschaden liegengebliebene Fahrzeuge verzögert, so dass der Verkehr erst gegen 13.00 Uhr wieder ungehindert rollen konnte.

Quelle: Polizei Mainz