Freitag, Juli 10

Tag: 25. April 2015

In Rheinhessen begann der Weltenbrand der „Vier Reiche“
Kultur, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

In Rheinhessen begann der Weltenbrand der „Vier Reiche“

Eine phantasievolle Geschichte die in Rheinhessen ihren Anfang nahm, setzt sich fort. Patrick R. Ullrich ist ihr Autor. Mit "Die vier Reiche: Mission Herodes" erschien 2013 sozusagen der Epilog der dreibändigen Saga „Die vier Reiche“. Ullrich führt uns darin ein in seine Welt aus Magie und Fabelwesen wie Elfen, Orks und Kriegern. Ein Schicksal-lenkender Magier und ein Kind, das schier gigantische Kräfte ins sich birgt, die gegen Ende des Buches ausbrechen und die Welt beinahe in Brand setzen. Ein Kind, an dem mehrere „Fraktionen“ Interesse haben, um dessen Macht zu nutzen beziehungsweise zu missbrauchen oder eben im Zaume zu halten. Phantasie verwoben mit der Wirklichkeit Eine dieser Fraktionen aber ist – und hier zeigt sich das Innovative und Neue an Ullrichs Epos – entstammt nicht ...

Pin It on Pinterest