ProgJazzRockMetalTurboChill aus Ungarn!

Am Samstag, dem 4. April, setzt die Jazzinitiative Bingen ihr Programm fort. Zu Gast im Jazzkeller der Binger Bühne in der Martinstraße 3 werden dann Special Providence sein. Mit den Jazz-Rockern aus Ungarn sind im Jubiläumsjahr der Jazzinitiative “Wiederholungstäter”, die zu Freunden geworden sind, erneut am Start.

Die vier Vollblutmusiker sind zusammen eine der außergewöhnlichsten und bekanntesten modernen Instrumentalgruppen aus Südosteuropa. Die Musik zeichnet sich durch hohe Virtuosität aus, sowohl melodiös als auch mit treibenden Rhythmen, die harte Schnitte und starke Gefühle transportiert. Prinzipiell überwiegt immer die Musik als Ergebnis eines kollektiven Gruppenprozesses vor der individuellen Virtuosität jedes einzelnen Musikers. Damit erzeugt die Band einen einmaligen und unverwechselbaren Sound, eine Mischung aus modernem Jazz, Progressive Rock, Metal, Drum ‘n’ Bass und Ambient…. Special Providence eben! Die vier Musiker aus Budapest sind in der dortigen Fusion- und Jazz-Rock-Szene längst eine feste Größe. Beeinflusst ist die Band von Musikern wie Pat Metheney, Lyle Mays, John Scofield, Café del Mar, Jaco Pastorious. Die Band hatte in erster Linie Auftritte in den Clubs und auf Festivals in Ungarn und den Nachbarländern, mittlerweile tourt sie aber auch durch England, Frankreich und Deutschland. Der allererste Auftritt in Deutschland war im Jazzkeller der Binger Bühne im April 2011, gefolgt von der Präsentation ihres dritten Albums „Soul Alert“ im April 2013. Dem April in Bingen sind sie treu geblieben. Am Ostersamstag können sie wieder im Jazzkeller der Binger Bühne begrüßt werden. Sie werden dann ihr mittlerweile viertes Album „Essence of Change“ vorstellen. Reinhören in die CD kann man schon mal auf www.specialprovidence.eu..
Tickets zu 12,-€, ermäßigt 10,-€, bis 27 Jahre 6,-€ an der Abendkasse. Reservierungen unter jazz@bingerbuehne.de. Beginn 20:30 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr.