Der Einladung der IG Kühkopf-Fähre folgten am 11.12.14 mehr als 20 Personen und wurden Gründungsmitglieder des „Verein zur Verbindung der Kulturlandschaften Altrhein und Insel Kühkopf“ kurz: „Förderverein“ genannt. Mentor und Hausherr der Domäne, Oppenheim, spannte den Bogen vom ehem. Guntersblumer Grund und Boden zum heutigen Erlebniszentrum auf dem Kühkopf. „Positive Entwicklung für Rheinhessen geht nur mit Weinbau und Tourismus Hand in Hand“, so Otto Schätzel. Bernd von Seelen, ehem. Chef des Touristikvereins der VG Guntersblum, leitete die Versammlung und mit jeweils einstimmiger Wahl kann folgendem Vorstand herzlich gratuliert werden: Vorsitzende Claudia Bläsius-Wirth, Stellvertr. Hans-Jürgen Haas und Dirk Weißbach, Kassiererin Heike Willius, Stellv. Gunther Hiestand, Schriftführer Bardo Kraus (Kreise AZ-WO+MZ-BNG, Stellv. Rudi Felgner, Pressewartin Kathrin Maiorana und die Beisitzer Jörg Hartung (Hofgut+Kreis Groß-Gerau), Tobias Bieker (VG Rhein-Selz), Otto Schätzel, Reiner Schmitt, Thomas Zimmer. Kassenprüfer Rainer Richter, Christian Winkler u. Stellv. Sigrid Krebs. Naturschutzgebiet Kühkopf und das Rad- und Wanderland Geopark Odenwald-Bergstraße verbinden sich mit Wein, Erlebnis, Kultur und Rad-und Wandern in Rheinhessen z.B. dem Altrheinerlebnisweg und dem Rheinterrassenweg. Die Geburtsstunde einer der wenigen Vereine, die länder- und kreisgrenzendübergreifend für Heimat- und Kulturpflege einstehen. Fünf Aktionstage in 2015 und im rhh. Jubiläumsjahr 2016 soll die Kühkopf-Fähre mit innovativer Elektromobilität endlich fahren – fördern Sie mit – Beitrittserklärungen (30€ M-Beitrag) auf www.kuehkopf-faehre.de, Claudia Bläsius-Wirth 06249/908090 und bei allen Vorstandsmitgliedern.