David gegen Goliath - beide verlieren.

David gegen Goliath – beide verlieren.

Zu einem ungleiches Duell  kam es am heutigen Morgen gegen 07:38 Uhr auf der A 61 in Fahrtrichtung Süden zwischen der Anschlussstelle Gundersheim und dem Parkplatz Rotenstein. Dort kollidierten ein PKW und ein LKW.

Goliath fliegt von der Autobahn

An der Unfallstelle verlor zunächst ein 25-jähriger PKW-Fahrer aus dem Donnersbergkreis die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Mittelleitplanke. Anschließend stieß er mit dem LKW eines 49-jährigen Fahrers aus den Niederlanden zusammen. Der LKW kam infolge des Anpralls nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in der Autobahnböschung in Schräglage zum Stehen.

Keine Verletzten bei LKW-Unfall aber jede Menge Schaden

Verletzt wurde niemand. Es kam jedoch zu Verkehrsbehinderungen. Ein Spezialunternehmen musste mit Bergekränen anrücken, um den mit mehreren Tonnen Stahl beladenen LKW wieder auf die Fahrbahn zu bringen. Dieser konnte aus eigener Kraft nicht mehr alleine auf die Fahrbahn fahren. Hierzu musste die rechte Spur der Autobahn zeitweise gesperrt werden. Die Sperrung des rechten Fahrstreifens dauert bis ca. 12:00 Uhr an.

Warum der 25-jährige mit seinem PKW ins Schleudern geriet, ermittelt nun die Polizei. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten beim LKW auf 20.000 Euro beim PKW auf ca. 1.500 Euro.