Montag, Juni 1

Monat: Januar 2015

„Thick as a Brick“ – Deutschlands einzige Jehtro Tull Tributeband – kommt nach Nierstein
Kultur, Leitartikel, Nierstein

„Thick as a Brick“ – Deutschlands einzige Jehtro Tull Tributeband – kommt nach Nierstein

Am Samstag, dem 7. Februar kommt mit "Thick as a Brick" die wohl einzige Jethro Tull Tributeband Deutschlands ins Alte E-Werk der Rock-City Nierstein. Einlass ist um 19 Uhr, der Beginn um 20.30 Uhr. Der  Eintritt kostet 14,- Euro an der Abendkasse. Thick as a Brick aus Trier Gerade die weltbekannten Stücke aus dem ersten Jahrzehnt von Jethro Tull haben die Coverband aus Trier geprägt. Die neue Stimme von "Thick as a Brick" ist James Sexton. 1989 kam James aus England nach Deuschland. Seit 2000 ist er hauptberuflich als Musiker, unter anderem als Duo "The Limpets", unterwegs. Aber auch als Gitarrist und Bassist ist James immer wieder in unterschiedlichen Formationen unterwegs. Die typische Querflöte Melodischer Mitspieler auf der Bühne ist Christoph Marx mit seiner Querflöte. Schon ...
Mutiger Bürger verfolgt brutalen Schläger und hilft der Polizei
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mutiger Bürger verfolgt brutalen Schläger und hilft der Polizei

In Mainz konnte dank eines mutigen Bürgers eine gefährliche Körperverletzung aufgeklärt werden. Am Donnerstag gegen 20:43 Uhr verständigte der Zeuge die Polizei und teilte dieser mit, dass in der Bonifaziusstraße eine Person zusammengeschlagen wurde. Zeuge folgte dem Täter Der Täter und eine weitere Person flüchteten in Richtung Hauptbahnhof, wurden jedoch dabei von dem hilfsbereiten Mitbürger verflogt. Der 28-Jährige teilte der Polizei daraufhin mit, dass die beiden männlichen Personen in einen Bus eingestiegen waren und konnte eine genaue Beschreibung der Täter übermitteln. An einer Bushaltestelle konnten die beiden Männer von den Beamten noch im Bus angetroffen werden. Polizei stellt den Schläger Einer der Männer gab an, dass es einen Streit zwischen ihm und einer anderen Person...
Mainz: Randale bis in die Zelle
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Randale bis in die Zelle

In der Nacht zum Donnerstag kam es vor einer Diskothek in der Holzhofstraße gleich zweimal zu Auseinandersetzungen. Zwei Beamte der Bundespolizei wurden kurz vor 02:30 Uhr auf einen aggressiven 21-Jährigen aufmerksam und wollten ihn kontrollieren. Der aggressive Mann attackierte die Bundespolizisten sogleich körperlich, wodurch diese leicht verletzt wurden. Randale bis zum Schluss Ein Türsteher informierte per Notruf die Beamten der Polizeiinspektion 1, die Verstärkung für die beiden Beamten schickten. Als diese eintrafen, lag der Beschuldigte bereits gefesselt am Boden, beleidigte die Polizisten aber massiv und ließ sich nicht beruhigen. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen und leistete weiterhin erheblichen Widerstand, wobei auch er sich eine leichte Verletzung zuzog. Etwa z...
Raser stur und uneinsichtig am Steuer? Das wird teuer!
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Raser stur und uneinsichtig am Steuer? Das wird teuer!

Auf der A 61 stoppte die Polizei einen ziemlich unbelehrbaren Raser. Von Einsicht keine Spur, musste eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim gestern feststellen, nachdem die Beamten den 29-Jährigen auf der A61 bei Gundersheim gestoppt hatten. 50 Km/H zu schnell durch die Baustelle Der Wiesbadener hatte zuvor mehrfach die erlaubte Geschwindigkeit überschritten, war sogar 50km/h zu schnell durch die Baustelle auf der Dautenheimer Talbrücke gerast und hat alles aus dem Weg gedrängelt, was vor ihm fuhr. Bei der Kontrolle beschwerte sich der Mann über die "Schleicher" auf der Autobahn, die ihn an der Einhaltung eines wichtigen Geschäftstermins in Frankreich hindern. Selbst das nun drohende mehrmonatige Fahrverbot beeindruckte ihn wenig. Er müsse ich sowieso die Augen lasern l...
NPD-Demonstratiönchen in Worms
Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Worms

NPD-Demonstratiönchen in Worms

Am Dienstag führte der NPD Landesverband Rheinland-Pfalz eine Veranstaltung gegen die Einrichtung einer Unterkunft für Asylsuchende in Worms durch. 24 Teilnehmer schlossen sich der Versammlung an. Gegendemonstration bietet 6-fache Teilnehmerzahl auf Das Bündnis gegen Naziaufmärsche war mit etwa 150 Personen vor Ort und versuchte mit Trillerpfeifen und Musik die Redebeiträge des NPD Landesverbandes zu übertönen. Es kam laut Meldung der Polizei zu keinen besonderen Vorkommnissen.
Suche nach vermissten Flugzeug endet leider tragisch
Mainz, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Suche nach vermissten Flugzeug endet leider tragisch

Das am Montag Mittag als vermisst gemeldete Kleinflugzeug wurden in den Abendstunden gefunden. Der Pilot wurde bei dem Absturz in der Nähe von Kirchheimbolanden tödlich verletzt. Das Flugzeug wurde in der Gemarkung Dannenfels „Am Ludwigsturm“ gefunden. Pilot tot geborgen Der Pilot konnte von den Einsatzkräften nur noch tot geborgen werden. Die Identität steht noch nicht eindeutig fest. Möglicherweise handelt es sich um einen 54-jährigen Mann aus Mainz. Die Leiche wird zur Universitätsmedizin Mainz überführt, wo rechtsmedizinische Untersuchungen die Identität des Toten zweifelsfrei klären sollen. Absturzursache noch unklar Zur Absturzursache konnte die Polizei bisher keine Angaben machen. Ein Sachverständiger der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) Braunschweig ist ebenfal...
Neujahrsempfang der Wörrstädter Hilfsorganisationen
Leitartikel, Wörrstadt

Neujahrsempfang der Wörrstädter Hilfsorganisationen

Wörrstadt – Es ist schon eine lange Tradition, der Neujahrsempfang der Wörrstädter Hilfsorganisationen. Auch dieses Jahr folgten viele Ehrenamtliche Helfer von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und dem Deutschen Roten Kreuz der Einladung in das Feuerwehrgerätehaus nach Wörrstadt. Der Wehrführer des Wörrstädter Wehr nahm dies zum Anlass einmal Rückschau auf das vergangene Jahr zu nehmen. Viele Einsätze wurden wieder im letzten Jahr geleistet. Einige wenige werden sicherlich länger in Erinnerung bleiben. So zum Beispiel auch der Brand in einem Wallertheimer Aussiedlerhof. Bürgermeister Markus Conrad nannte gerade diesen Einsatz als Beispiel wie gut die Zusammenarbeit der einzelnen Organisationen ist. Zu einem Rückblick gehört aber auch ein Ausblick. Die Feuerwehr und das THW werden dieses Ja...
Vernissage „Rheinhessen und die weite Welt“ in der VG-Verwaltung
Kultur, Leitartikel, Oppenheim

Vernissage „Rheinhessen und die weite Welt“ in der VG-Verwaltung

Anlässlich der Fotoausstellung "Rheinhessen und die weite Welt" von Heinz Abbel und Franz Klossek findet am Donnerstag, dem 29. Januar um 18.30 Uhr im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Selz (Sant‘ Ambrogio-Ring 33, 55276 Oppenheim) eine Vernissage statt. Immer wieder gibt die Verbandsgemeinde Künstlern die Gelegenheit, ihre Bilder in der Verwaltung auszustellen. Naturlandschaften aus aller Welt Franz Klossek und Heinz Abbel haben sich der Natur- und Landschaftsfotografie verschrieben und sammeln in ihren Bildern faszinierende Eindrücke aus der ganzen Welt. Beide haben sich über die Fotografie kennengelernt und die Ausstellung gemeinsam entworfen. Imposante Fotos auch aus Rheinhessen Ihre imposanten Fotos zeigen einen kleinen Ausschnitt aus den zahlreichen Reisen rund um de...
Rasende Unvernunft auf der A61 und A63
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Rasende Unvernunft auf der A61 und A63

Bevor der beginnende Schneefall am Samstag der Raserei und Unvernunft auf der A61 und A63 ein endgültiges Ende setzte, tat dies mehrfach die Polizei mit einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim. Diese stoppte mehrere Autofahrer, die zu dicht auffuhren, rechts überholten, bei voller Fahrt telefonierten oder deutlich zu schnell unterwegs waren. Mit 130 Km/h in die Baustelle Bei Worms wurde eine 59-jährige Frau aus den Niederlanden gemessen, die mit 130 km/h statt der erlaubten 80 km/h durch die stark befahrene Baustelle fuhr. Auf der Höhe von Bad Kreuznach verfolgte die Videostreife das Gespann eines 62-Jährigen aus der Nähe von Stuttgart, der es trotz Anhänger hinter seinem Mercedes auf satte 125 km/h brachte. Dank Unvernunft hießt es "Lappen weg" Für ihn war als Folge ...
Offener Brief des Freundeskreis Saulxures-lès-Nancy- Guntersblum
Allgemein, Guntersblum, Politik & Gesellschaft

Offener Brief des Freundeskreis Saulxures-lès-Nancy- Guntersblum

Liebe Freunde aus Saulxures-lès-Nancy, hiermit bekunde ich im Namen des Partnerschaftsausschusses, des Freundeskreises und aller Freunde in Guntersblum unsere aufrichtige Anteilnahme an den Ereignissen der letzten Tage in Paris. Hier in Guntersblum sind wir bestürzt über die Attentate und die Geiselnahmen, die in der Hauptstadt des Hexagons stattgefunden haben. Die Attentate gegen die Zeitschrift “Charlie hebdo” und die Polizisten sowie die Geiselnahmen, die in Paris stattgefunden haben, sind barbarische, unmenschliche und abscheuliche Akte. Es sind Angriffe gegen die Menschlichkeit, vor allem gegen die Meinungs- und Pressefreiheit, die für unsere westlichen Kulturen so wichtig, ja sogar unverzichtbar sind. Die Versammlungen von rund 1,5 Millionen Menschen in Paris bzw. von rund 3...

Pin It on Pinterest