Verkauf von Würstchen und Weckmännern beim Dienheimer St. Martins-Umzug durch Elternausschuss und Förderverein / Waffelverkauf im SBK beim Katharinenmarkt / Einnahmen von 980,- Euro, die Kindern zu Gute kommen

Am St. Martins-Umzug in Dienheim waren der Elternausschuss und der Förderverein der KiTa Klawitterland wieder einmal im Einsatz. Im Vorfeld waren Gutscheine für Weckmänner und Würstchen verkauft worden. „Sowohl der Oppenheimer SBK, als auch Bäcker Werner hatten uns ‚gute Preise‘ gemacht, sodass wir etwas erwirtschaften konnten“, berichtet Sandra Duddek, Erste Vorsitzende des Fördervereins der KiTa Klawitterland. Aus den Reihen der Eltern seien Senf, Ketchup und Servietten gespendet worden und auch Freiwillige für Aufbau und Verteilung meldeten sich. „Unser besonderer Dank gilt Bürgermeister Norbert Jochem, der die Weckmänner gespendet hat“, freut sich Duddek.

 

„]

 Erfolgreiche Waffelbäcker im SBK

 Im Rahmen des Oppenheimer Katharinenmarktes hatte der Förderverein der KiTa Klawitterland im SBK Waffeln verkauft. „Filialleiter Volker Geiger und seine Mitarbeiter haben unser Vorhaben wieder einmal toll unterstützt“, blickt Duddek zurück. Neben dem Stand im Eingangsbereich stellte der SBK-Markt auch wieder die Zutaten für die Waffeln zur Verfügung: Immerhin neben 100 Eiern auch nahezu neun Liter Milch, mehr als acht Kilogramm Mehl, fünf Kilogramm Zucker und vier Kilogramm Butter.

„Bei beiden Aktionen zusammen gingen insgesamt 980 Euro ein, die den Kindern der KiTa Klawitterland voll zu Gute kommen“, fasst Duddek zusammen. Zum Jahresende hin werden jetzt Gespräche mit den Erzieherinnen und der Kindergarten-Leitung geführt, um zu sehen, welche Wünsche in den einzelnen Gruppen bestehen, und wo der Förderverein diese unterstützen kann. Zu Beginn des neuen Jahres werden diese Wünsche dann im Vorstand des Fördervereins besprochen und die Anschaffungen realisiert. Natürlich steht dann auch schon die Planung der nächsten Aktionen auf der Agenda des Vorstands.