Der "Umfall" des Rübenhängers verursachte 10.000 Euro Schaden.

Der „Umfall“ des Rübenhängers verursachte 10.000 Euro Schaden. (Bild: Polizei Worms)

Bei Worms ist am Montag der Anhänger eines Rübentransports umgekippt. Der Fahrer eines Rübentransporters, einer Zugmaschine mit Anhänger, befuhr am Montag gegen 13:00 Uhr die Bundesstraße 47 zwischen den Anschlüssen Worms-Pfeddersheim und Hohen-Sülzen. Aus Unachtsamkeit geriet er mit den rechten Rädern auf den unbefestigten Seitenstreifen, wodurch der voll beladene Anhänger beim Gegenlenken umkippte.

Rübenanhänger verursacht Schaden von 10.000 Euro

In der Folge schlitterte er über die Fahrbahn und verlor den größten Teil seiner Rübenladung. Der Anhänger streifte dabei noch einen großen Vorwegweiser neben der Gegenfahrbahn und einige Segmente der dortigen Leitplanke. Auch die Fahrbahndecke wurde leicht in Mitleidenschaft gezogen, sodass ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand. Die B 47 musste in diesem Bereich für gut zwei Stunden wegen der Aufräumungs- und Fahrbahnsäuberungsarbeiten komplett gesperrt werden.

Quelle: Polizei Worms