Der PKW des Börrstädters liegt im Straßengraben. (Bild: Polizei)

Der PKW des Börrstädters liegt im Straßengraben. (Bild: Polizei)

Offensichtlich ein Niesanfall führte am 03. November gegen 15:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen leicht verletzt und zwei PKW total beschädigt wurden. Dabei wollte ein 19-jähriger Fahrer eines PKW auf der A 63 in Höhe Freimersheim gerade einen weiteren PKW überholen, als er den Niesanfall bekam.

Fahrer niest und verreißt Lenkrad

Das führte dazu, dass der Mann aus der Verbandsgemeinde Alzey-Land das Lenkrad verriss und wieder nach rechts zog. Dabei stieß er mit dem PKW eines 47-jährigen Mannes aus Börrstadt im Donnersbergkreis zusammen, den er gerade überholen wollte.

Beide Fahrzeuge kamen dann anschließend von der Autobahn ab und überschlugen sich mehrmals. Das Fahrzeug des 19-Jährigen durchbrach einen Wildschutzzaun und kam auf dem Dach liegend auf einem angrenzenden Feldweg zum Stillstand. Der PKW des Börrstädters blieb in der Autobahnböschung auf dem Dach liegen.

Insassen nur leicht verletzt

Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden mit Krankenwagen ins Westpfalzklinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ca. 13.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und wegen der Abschlepparbeiten kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Meldung der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim