Glück im Unglück, der Fahrer überlebte leicht verletzt. (Bild: Polizei)

Glück im Unglück, der Fahrer überlebte leicht verletzt. (Bild: Polizei)

Auto überschlägt sich: Ein 24-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Eisenberg im Donnersbergkreis überschlug sich am 23. September gegen 13:00 Uhr auf der A 63 an der Anschlussstelle Freimersheim. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Glück im Unglück

Der junge Mann befuhr die A 63 in Richtung Mainz. In Höhe der Anschlussstelle Freimersheim geriet er aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern. Sein PKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich dort. Der 24-Jährige wurde zwar zunächst mittels Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Klinik geflogen, wurde letztendlich aber nur leicht verletzt.

An seinem PKW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt. Zur Landung des Hubschraubers wurde die Autobahn kurz gesperrt. Es kam zu einem kleineren Rückstau. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache.