Mittwoch, Mai 20

Tag: 19. September 2014

Erpresserischer Menschenraub in Bingen?
Bingen, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Erpresserischer Menschenraub in Bingen?

Ein Binger Gastwirt hörte am heutigen Freitag gegen 11:20 Uhr Hilferufe aus einem Keller in der Straße "Am Fruchtmarkt" und informierte die Polizei. Diese konnte aus dem Keller eines Hauses einen jungen Mann (25 Jahre) befreien, der dort nach ersten Angaben seit einigen Tagen eingesperrt gewesen war. Der Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht. Verdacht auf erpresserischen Menschenraub Nach einer ersten Einschätzung der Sachlage könnte hier ein erpresserischer Menschenraub vorliegen. Nähere Angaben hierzu können erst nach den Vernehmungen getätigt werden. Die Ermittlungen wurden durch das Fachkommissariat für Gewaltdelikte der Kriminaldirektion Mainz übernommen.
Polizeipräsidium Mainz zieht Bilanz des 24-Stunden-Blitz-Marathon
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Polizeipräsidium Mainz zieht Bilanz des 24-Stunden-Blitz-Marathon

Auch das Polizeipräsidium Mainz hat sich mit seinen Direktionen Bad Kreuznach, Mainz, Worms, der Verkehrsdirektion und in Kooperation mit den zuständigen Kommunen am 18.09. und 19.09.2014 am Bundesweiten Blitz-Marathon beteiligt. Insgesamt wurden 11517 Fahrzeuge gemessen. Hiervon mussten 343 Fahrzeugführer beanstandet werden. Dies entspricht einer Beanstandungsquote von knapp 3 Prozent (2,98 Prozent) und liegt somit weit unter der durchschnittlichen Beanstandungsquote von 6,84 Prozent. Zu schnelles Fahren ist Unfallursache Nr. 1 im Straßenverkehr Bei einer Geschwindigkeit von beispielsweise 65 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h können bei Verkehrsunfällen tödliche statt evtl. leichte bis schwere Verletzungen erfolgen. Diese Folgen werden von vielen Verkehrsteilnehmern unterschätz...

Pin It on Pinterest