Freitag, Februar 5

Flugzeugabsturz bei Oppenheim – Pilot überlebt schwer verletzt

Am Abend wurde das Flugzeugwrack in einer Halle auf dem Gelände der Kläranlage in Oppenheim gebracht.
Am Abend wurde das Flugzeugwrack in einer Halle auf dem Gelände der Kläranlage in Oppenheim gebracht.

In der Nähe des Oppenheimer Segelflugplatzes ist am heutigen Mittwoch gegen 14:30 Uhr ein einmotoriger Motorsegler abgestürzt. Der 72-jährige Pilot aus Mainz wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Flugzeug wurde bei dem Unfall, dessen Ursache noch unklar ist, schwer beschädigt.

Flugzeugabsturz vor Ort wird begutachtet

Nach ersten Zeugenaussagen ging die einsitzige Maschine in einiger Entfernung vom Flugplatz im Bereich des Feldweges Michelröder Graben nieder. Polizei und Feuerwehr haben die Unglücksstelle, die noch durch einen Sachverständigen der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) begutachtet werden soll, abgesichert.

Am Mittwochabend wurde das Flugzeugwrack von der Freiwilligen Feuerwehr Oppenheim in eine Halle auf dem Gelände der Kläranlage in Oppenheim gebracht.

Quelle: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mainz und des Polizeipräsidiums Mainz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!