Plakat
Momentan kann man noch in Ruhe durch den Kellerweg schlendern. Doch schon bald ist es Zeit für eines der größten und schönsten Weinfeste in der Region: das Guntersblumer Kellerweg-Fest, dass alljährlich an den beiden letzten Wochenenden im August stattfindet. Dann öffnet wieder Keller für Keller, Weingläser klingen, Tanzbeine werden geschwungen, Gespräche geführt, Gäste werden zu Freunden. Nicht zuletzt deshalb, weil es keine Massenveranstaltung, sondern ein Weinfest mit familiärem Charakter ist. Familiär weil sich keine Menschenmassen an Ständen vorbei drücken, sondern weil man dort einkehrt, wo der Wein lebt und Geschichten erzählt: in den Kellern und Kelterhäusern der Winzer im Kellerweg. In den mehr als 35 Kellern und Kelterhäusern auf einem Kilometer Länge findet jeder das Weinfest, auf das er Lust hat. In ruhigen Gesprächen über den Wein philosophieren ist ebenso möglich wie ausgelassen zu feiern und zu tanzen. Denn in vielen Kelterhäusern gibt es Live-Musik der unterschiedlichsten Richtungen, doch ebenso gibt es auch ruhige Ecken, in denen der Weingenuss im Vordergrund steht.

Und dieses Jahr wird nicht irgendein Kellerweg-Fest gefeiert – nein, zu feiern sind 50 Jahre Kellerweg-Fest! Geplant sind deshalb einige Highlights. Christian Siegmund, Kellerweg-Fest Sprecher des Verkehrsvereins Guntersblum, erläutert: „Traditionell wird das Kellerweg-Fest am Freitag, 22. August, von der Rheinhessischen Weinkönigin eröffnet und abends um 22 Uhr wird es das e-rp-Höhenfeuerwerk geben. Neu ist in diesem Jahr der Walking Act der Band „Krüger Rockt!“, einer Rock´n Roll-Band, die durch den gesamten Kellerweg laufen und Tanzstimmung verbreitet wird.“

DSC_4420 (2)

Beliebt und bekannt sind mittlerweile auch die Weinbergsrundfahrten, welche nun seit einigen Jahren vom Verkehrsverein Guntersblum in Zusammenarbeit mit den örtlichen Winzern an den Samstagen angeboten werden. Diese Touren, Gefahrene Weinbergsführungen genannt, durch die Guntersblumer Weinberge werden von den Rheinhessischen Weinprinzessinnen begleitet, sodass jeder Wissenshunger gestillt werden kann. Daneben besteht auch die Möglichkeit, an den beliebten Ortsführungen mit dem Motto: Wir suchen den historischen Ortskern, teilzunehmen. Am Abend gibt der Musikverein St. Julianen ein Konzert am Julianenbrunnen.

„Für den Sonntag haben wir das Jubiläums-Highlight geplant!“, so Christian Siegmund. Neben einem Frühschoppen mit gesanglicher Begleitung durch die Guntersblumer Kellersänger am Julianenbrunnen wird es einen großen Festumzug ganz im Zeichen des Kellerweg-Festes geben. „Mit dem Umzug stoßen wir auf sehr viel positive Resonanz, die Beteiligung der Guntersblumer Vereine und Gruppen ist, wie erhofft, sehr gut. Am Marktplatz neben der Evang. Kirche werden die einzelnen Zugnummern vorgestellt und auch ein Weinstand wird dort zu finden sein – die genaue Zugstrecke kann man schon jetzt auf der Homepage des Verkehrsvereins finden.“ Aus der Vielzahl an Zugnummern sei eine besondere Zugnummer schon jetzt verraten: 50 Jahre Kellerweg-Fest wird zum Anlass genommen, ein Treffen der Rheinhessischen Weinköniginnen zu veranstalten. „Denn Guntersblum blickt nicht nur stolz auf fünf „eigene“ rheinhessische Weinmajestäten, sondern das weit über die rheinhessischen Grenzen hinaus bekannte Fest wird seit Beginn bis heute Jahr für Jahr von der Rheinhessischen Weinkönigin eröffnet, so dass das Amt der Rheinhessischen Weinkönigin auch eng mit dem Kellerweg-Fest verbunden ist. Wir fanden weshalb es deshalb eine schöne Idee, dies mit einem Treffen dieser Weinmajestäten zu verbinden.“, so Helgard Frey, ehemalige Rheinhessische Weinkönigin und Vorstandsmitglied des Verkehrsvereins. Am Kellerweg-Fest-Sonntag wird zwischen 11 und 20 Uhr auch die Kühkopf-Fähre fahren, was insbesondere für die Besucher aus dem hessischen Ried interessant ist. Ein Shuttlebus bringt die Fahrgäste stündlich kostenlos zur Festmeile und zurück.

Auch am zweiten Wochenende ist für Programm gesorgt: freitags wird es ebenfalls einen Walking Act geben, die Meenzer Nodequetscher, eine Guggemusik-Kapelle. Das Highlight am Samstag wird das Konzert der bekannten „Rheinhessen Big Band“ sein, die mit freundlicher Unterstützung der e-rp GmbH am Julianenbrunnen auftreten. Zusätzlich wird es natürlich wie gewohnt in vielen Kellern Live-Musik geben. Im Laufe dcs Abends treten dann noch die CVE-Fahnenschwinger auf.

Auch in diesem Jahr wird der Kellerweg-Fest Express im Einsatz sein, der als Shuttle die Gemeinden der ehemaligen Verbandsgemeinde und die Nachbargemeinde Alsheim via Hin- und Rückfahrt mit dem Fest verbindet. Vom RNN werden wieder Sonderzüge/-busse eingesetzt, die bis spät in die Festnächte fahren. Erstmals wird dieses Jahr auf dem Gelände der Grundschule (Götzenstraße) ein öffentlicher Fahrradparkplatz eingerichtet.

DSC_1284
„50 Jahre erfolgreiches Kellerweg-Fest ist eine lange Zeit – doch wir schauen nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft. Deshalb wird es dieses Jahr ein neues Festglas geben, das noch mehr der neuen Weingenießer-Kultur entspricht. Zudem wird es ein neues Kellerweg-Fest-Logo geben – doch mehr wird jetzt noch nicht verraten“, schmunzelt Klaus Börner, 1. Vorsitzender des Verkehrsverein. „Nur so viel noch: Eine umfassende Jubiläumschronik und ein sehr ansprechender Jubiläums-Ansteckpin dürfen bei diesem besonderen Kellerweg-Fest nicht fehlen.“

Ein besonderes Angebot wendet sich an die jugendlichen Besucher des Festes, der Free Room. Dort wird es alkoholfreie Getränke sowie Informationen und Vorführungen zum Thema Suchtprävention geben. Alles in allem ein bunt geschmücktes Programm, das den Gästen angeboten wird und kaum Wünsche offen lässt. (Text: Helgard Frey)

Weitere Informationen siehe unter: www.kellerweg-fest-guntersblum.de oder unter www.verkehrsverein-guntersblum.de