Donnerstag, Oktober 29

Tag: 9. Juni 2014

Oppenheimer Wäldcheskerb – lasst sie endlich sterben!
Leitartikel

Oppenheimer Wäldcheskerb – lasst sie endlich sterben!

Es ist Pfingstmontag 21:30 Uhr. Ein wunderschöner warmer Abend. Auf der Festwiese ist Oppenheimer Wäldcheskerb. Sie wird gerade abgebaut! Das ist meiner Meinung nach symptomatisch für diese Veranstaltung, denn die hat ihre besten Zeiten bereits sehr lange hinter sich. Man geht an der Szene vorbei und denkt sich nur eines: Lasst die Wäldcheskerb doch endlich den Tod sterben, den sie sowieso seit langem stirbt. Die Anwohner haben nachts ihren "Spaß" Als Anwohner - von mir aus sind es drei Minuten bis zur Festwiese - genießt man seit Jahren nachts die Folgen dessen, was auf der Festwiese auf der Kerb so läuft. Gruppen von betrunkenen Jugendlichen torkeln laut grölend durch die Straßen, zerschlagen ab und zu eine Bierflasche auf der Straße oder kotzen auch mal in einen Vorgarten. Ruft ei...
Ölalarm auf dem Rhein: 50 Kilometer langer Ölfilm treibt auch durch Rheinhessen
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Ölalarm auf dem Rhein: 50 Kilometer langer Ölfilm treibt auch durch Rheinhessen

Mindestens 10.000 Liter Heizöl sind bei Frankenthal aus dem Heizöllager einer Firma über die Kanalisation in den Rhein gelaufen und treiben als 50 Kilometer langer stinkender Ölfilm den Fluss hinab. Mittlerweile hat der Ölteppich Mainz erreich. Die Wasserschutzpolizei empfiehlt, derzeit nicht im Rhein zu baden. Eine unmittelbare Gefährdung der Gesundheit besteht nach derzeitigen Erkenntnissen wohl nicht. Umweltalarm ausgelöst Allerdings wurde Umweltalarm ausgelöst und durch das sehr warme Wetter müssen Anwohner mit einer massiven Geruchsbelästigung durch das Öl rechnen. Maßnahmen sind gegen diesen Ölteppich weder geplant noch möglich, da er mittlerweile eine sehr große Fläche hat. Durch die warmen Temoeraturen könnte das Öl teilweise verdunsten. Schutz von Häfen durch Ölsperren In ...

Pin It on Pinterest