Michael Breitkopf

Michael Breitkopf ist der neue 1. Vorsitzende beim HSC Ingelheim

Am 04. April 2014 fand die ordentliche Generalversammlung des HSC Ingelheim statt.

Verein gut aufgestellt

Neben der Modernisierung der Vereinssatzung und der Auswertung der neuen Helferdienste gab es viel Positives aus den Mannschaften. So beendete die männliche B-Jugend, die erstmals in der Oberliga um Punkte kämpfte, die Saison mit einem hervorragenden 6. Platz, noch vor dem rheinhessischen Rivalen aus Osthofen. Für die A-Jugend wurden nun die Kräfte mit den Sportfreunden Budenheim gebündelt um ein sportliches Zeichen zu setzen. Dies gelang mit der direkten Qualifikation zur A-Jugend Oberliga. Auch bei den 1. Herren blickt man auf eine tolle Saison zurück. Erst im letzten Saisonspiel verpasste das junge Team um Trainer Markus Schäfer die Relegation für die Rheinhessenliga. Als Vierter wurde das beste Ergebnis seit 10 Jahren erzielt. Die Damen hatten dagegen mit ganz anderen Schwierigkeiten zu kämpfen. Als Aufsteiger in die Rheinhessenliga war der Klassenerhalt das Ziel. Durch mehrere Langzeitverletzte dünnte der Kader so sehr aus, dass das Trainergespann Markus Bitz / Joachim Zajonz oftmals ohne Auswechselspielerinnen antreten mussten. Doch durch die Abmeldung der HSG Worms war der Verbleib in der höchsten rheinhessischen Spielklasse dann doch gesichert.

Finanziell ist der HSC gut aufgestellt und auch fachlich kann der Verein mit 4 lizensierten Trainern sowie 3 in Ausbildung vor allem der Jugendabteilung neue Impulse geben.

 

Michael Breitkopf beerbt Jochen Heinz

Im Fokus der Veranstaltung standen jedoch die Neuwahlen des Gesamtvorstands. Mit Alfred Sattler (Schriftführer), Friederike Schröder (Jugendwartin) und Joachim Zajonz (Aktivenwart) mussten gleich drei Positionen neu besetzt werden. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl stand Jochen Heinz, der seinen Posten als 1. Vorsitzender nach fast 12 Jahren zur Verfügung stellte. Der Wunsch des Vorstands war, das Michael Breitkopf (2. Vorsitzender) dieses Amt begleiten solle. Ohne Gegenstimme kam die Versammlung dann auch dem Vorschlag nach. Der 50-jährige gebürtige Wuppertaler strandete 1982 mit dem Ingelheimer Patenboot S58-Pinguin auf dem Ingelheimer Rotweinfest und lernte dort seine jetzige Frau Marion kennen. Er hat zwei Töchter die ebenfalls im Verein aktiv sind und kam vor vier Jahren in den HSC-Vorstand. Breitkopf würdigte die Arbeit seines Vorgängers, der dem stark verjüngten Vorstand nun als Aktivenwart zur Verfügung steht. Weiter gewählt wurden: Oliver Schmidt (2. Vorsitzender), Heike Schmidt (Finanzen), Martin Schott (Spielwart), Dominik Buch (Jugendwart), Eric Wolf (Kommunikation) sowie Johannes Döhn und Thomas Imig als Beisitzer.

 

Im Rahmen der Ehrungen wurde Alfred Sattler für seine langjährigen Dienste als Ehrenmitglied in den Verein aufgenommen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Andreas Castor, Thomas Piening, Gerd-Peter Schmitt und Reinhold Eich (abwesend) geehrt.