Der Niersteiner Künstlerkreis stellte im Weiungut J. u. H. Strub aus.

Der Niersteiner Künstlerkreis stellte im Weiungut J. u. H. Strub aus.

Zufrieden zeigten sich die sieben Teilnehmer des Niersteiner Künstlerkreises mit der Besucherzahl Ihrer Mai-Ausstellung im Weingut J.u.H. Strub in der Rheinstraße 42 in Nierstein. Für die Pressearbeit zu dieser Ausstellung zeichnete Susanne Lerg verantwortlich.

Eine von Karin Umbreit gestaltete Wippfahne in der Nähe des Marktplatzes, mehrere Hinweisschilder und eine weitere von Umbreit entworfene Fahne im Hofeingang lenkten den Weg zahlreicher „Erster Mai-Wanderer“ in die neu gestalteten hellen Räume des Weingutes.

Niersteiner Künstlerkreis verband Wein und Kunst

Dort gaben, im Wechsel, den ganzen Tag über Mitglieder des Niersteiner Künstlerkreises bereitwillig Auskunft zu ihren Arbeiten. Margit und Walter Strub kredenzten und erläuterten den Besuchern einen Teil ihrer jungen 2013er Weine, die auf hohe Akzeptanz und Interesse stießen .

„Das ist eine gelungene Interpretation von Kunst und Wein unter einem Dach“ stellte ein Besucher fest. Mit einer prächtigen Bougainvillea bedankte sich der Sprecher des Niersteiner Künstlerkreises, Dirk Nowak, bei den Gastgebern Margit und Walter Strub.

Blumen für die Gastgeber.

Blumen für die Gastgeber.