Freitag, Juli 3

Monat: April 2014

Gemeinheit! Baumhaus in Ober-Olm abgefackelt
Leitartikel, Ober-Olm, Polizei und Rettungsdienst

Gemeinheit! Baumhaus in Ober-Olm abgefackelt

Zwischen Donnerstag, dem 3. Mitternacht und Sonntag dem 6. April mittags wurde ein Baumhaus im „Villenkeller“ in der Gemarkung Ober-Olm in Brand gesteckt. Das Baumhaus in Form einer Blockhütte – mit Dach, mehreren Fenstern und Eingangstür versehen – wurde regelmäßig von den beiden Söhnen der Anzeigererstatterin für Übernachtungen genutzt und war deshalb auch mit zahlreichem Inventar, unter anderem Werkzeuge, einem Schwenkgrill, einem Gartenpavillon, einem Sonnenschirm etc. ausgestattet. Ermittlung wegen Brandstiftung Momentan wird davon ausgegangen, dass Brandbeschleuniger benutzt wurde, um das Baumhaus anzuzünden. Der Sachschaden wird auf mindestens 1.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zur Tat machen können und entsprechende Beobachtungen...
Rrrrrumms!! Eingang zum China-Restaurant mit Drive-In verwechselt?
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Rrrrrumms!! Eingang zum China-Restaurant mit Drive-In verwechselt?

Recht spektakulär und ungewöhnlich sah die Unfallstelle aus, die die Polizei am frühen Samstagmorgen gegen 05:10 Uhr in der Mainzer Innenstadt vorfand. Schnell kam das Gerücht auf, dass die 18-jährige Fahrerin eines PKW den Eingangsbereich eines China-Restaurants mit einem Drive-In-Schalter verwechselt habe. PKW landete im China-Restaurant Tatsache ist, dass die Frau in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und im Eingangsbereich eines China-Restaurants landete. Die Fahranfängerin war wahrscheinlich bei leichtem Regen im Kurvenbereich ins Schleudern geraten. Alkohol war nachweislich nicht die Unfallursache. Die gute Nachricht ist, dass niemand verletzt wurde. Der Sachschaden im Eingangsbereich des Restaurants dürfte etwa 10.000 Euro betragen. Quelle: Polizei Mainz
Bewaffneter Mann mit Sturmhaube überfällt Pizzeria in Mainz
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Bewaffneter Mann mit Sturmhaube überfällt Pizzeria in Mainz

Am Sonntag um 00:15 Uhr kurz vor Schließung einer Pizzeria in der Straße "Vor der Frecht" in Mainz-Bretzenheim betrat ein Unbekannter die Gaststätte. Er trug eine Sturmhaube und eine Schusswaffe und forderte Geld. Der Wirt händigte ihm eine Kellnergeldbörse mit Bargeld aus. Danach verließ der Räuber die Pizzeria und flüchtete in Richtung Koblenzer Straße, wo er anschließend in die Essenheimer Straße einbog. Beschreibung des Täters mit Sturmhaube: Etwa 1,70 Meter groß und schlank, der Stimme nach 20-25 Jahre alt. Er sprach gut deutsch mit slawisch/albanischem Akzent. Er war komplett dunkel gekleidet und trug eine schwarze Sturmhaube. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633
Dexheim, Leitartikel

Vorstandswahlen bei den Traktorfreunden Rhein-Selz

Am 14. März hielten die Traktorfreunde Rhein-Selz ihre jährliche Hauptversammlung im „Historischen Backhaus“ in Dexheim  ab. Dabei berichtete der 1. Vorsitzende Erwin Friedrich  über die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres und unterstrich dabei auch die rege Teilnahme der aktiven Traktoristen. Neben den vielen Ausfahrten, Ausstellungen und Umzügen wurde auch erstmals eine Mehrtagesfahrt zu den Freunden nach Feilbingert organisiert, zu der sich viele mit ihren Oldtimern und sogar einem Schäferwagen auf den Weg machten. Nach dem Bericht der scheidenden Kassiererin Monika Kropp, der durch die Kassenprüfer Christina Schäfer und Gerhard Krebs eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung bescheinigt wurde, wurde der gesamte Vorstand entlastet. Anschließend kam es zur Neuwa...
Wahlen bei der SPD Guntersblum
Aus den Vereinen, Guntersblum, Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Wahlen bei der SPD Guntersblum

Die Mitglieder das Ortsvereins der SPD Guntersblum haben ihren Vorstand neu gewählt. Im evangelischen Gemeindehaus bestimmten 26 anwesende Genossen und Genossinen Rainer Tröger einstimmig für zwei weitere Jahre zu ihrem Vorsitzenden. In ihren bisherigen Ämtern wiedergewählt wurden Karl-Heinz Daubermannm und Michael Henke als stellvertretende Vorsitzende, Dieter Vollrath als Schatzmeister, Nadine Neumer als Schriftführerin und Werner Knab und Michael Stojinovic als Beisitzer. Neu im Vorstand als Beisitzer sind Daniel Müller, Julius Franzot, Helmut Posdziech und Guido Viehmann. Die Funktion der Kassenprüfer haben Klaus Bechler und Harald Strohm übernommen. In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der alte und neue Vorsizende Rainer Tröger noch einmal an die zahlreichen politischen Höhepun...
Neue Ruhebank im Unterfeld
Allgemein, Aus den Vereinen, Leitartikel, Ludwigshöhe

Neue Ruhebank im Unterfeld

Auf halbem Weg von Ludwigshöhe zum Rheindamm hat der Bauern- und Winzerverein eine weitere Ruhebank aufstellen lassen. Auf einem alten, aber soliden gusseisernen Untergestell hatte Helmut Posdziech, seit drei Jahren Neubürger in Ludwigshöhe, neue Bohlen montiert und die Bank in Pflazsteinen und Beton sicher verankert. Der Weinbergslage entsprechend wurde die Einweihung mit einem Glas Riesling vollzogen. Hartmund Zimmerman, Vorsitzender des Vereins dankte Posdziech mit einem Weinpräsent für seine Arbeit. Dabei erinnerte er daran, dass dieser schon im vergangenen Jahr die Bank am Wingertshäuschen und die Sitzgruppe am Wasserbehälter oberhalb des Dorfes restauriert hat.
Auch kleine Vereine haben Reiz für Sponsoren
Aus den Vereinen, Leitartikel, Sport & Outdoor

Auch kleine Vereine haben Reiz für Sponsoren

Welcher Verein hätte ihn nicht gerne – diesen einen Sponsoren, der das so dringend benötigte Geld bereitstellt, um die vielen wichtigen Projekte zu finanzieren. Denn aus den eigenen Mitteln heraus ist fast kein Sportverein in der Lage, zu überleben. Wie man auch als kleiner Klub ein Unternehmen von sich überzeugen und sogar so weit bringen kann, Aktionen, Projekte oder Abteilungen zu unterstützen, zeigte Matthias Poppen den 18 Teilnehmern, die sich im Rahmen der Reihe „Mittwoch in Rheinhessen“ des Sportbundes Rheinhessen zu dem Thema „Sponsoring im Sportverein“ angemeldet hatten. "Sehr ungleiche Verteilung" Dass es im Schatten von König-Fußball nicht einfach ist, Sponsoren auszugraben, wollte Poppen gar nicht erst bestreiten. „Es gibt da schon eine sehr ungleiche Verteilung“, sagte d...
13-jähriger Junge bei Unfall in Mainz schwer verletzt
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

13-jähriger Junge bei Unfall in Mainz schwer verletzt

Am Donnerstag kam es um 8:05 Uhr morgens zu einem schweren Verkehrsunfall in der Hechtsheimer Straße. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 13-jähriger Radfahrer die Hechtsheimer Straße in Richtung Stiftswingert auf dem dortigen Radweg. Junge fuhr plötzlich auf die Fahrbahn Aus bisher unbekannten Gründen fuhr der Junge plötzlich mit seinem Mountainbike auf die Fahrbahn und wurde hier von einem in gleicher Richtung parallel fahrenden Bus der Mainzer Verkehrsgesellschaft erfasst und überrollt. Junge bei Unfall schwer verletzt Der 13-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und in die Uni-Klinik gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt und mit einem Gutachten beauftragt. Die Hechtsheimer Straße war infolge der Bergungsarbeiten und der...
Jugendrotkreuz Nierstein-Oppenheim ist Kreismeister
Aus den Vereinen, Nierstein, Oppenheim

Jugendrotkreuz Nierstein-Oppenheim ist Kreismeister

OPPENHEIM – Ein alltäglicher Handgriff zur Brotschneidemaschine, eine kurze Unachtsamkeit, ein großer Schaden: eine „starkblutende“ Schnittverletzung an der Handinnenseite erwartete unter anderem die jungen Nachwuchssanitäter des Jugendrotkreuzes am alljährlichen Kreisentscheid in Winnweiler (Donnersbergkreis). Selbstverständlich sind alle Wunden nur geschminkt –weshalb sie allerdings nicht weniger echt aussehen. Außer dem Wissenstest in Erster Hilfe standen für die Jungen und Mädchen zwischen sechs und sechzehn Jahren auch noch Aufgaben aus den Bereichen „RotKreuz“ (Umgang mit einer Krankentrage), „Sozial“ (Klimawandel und Folgen), „Musisch-Kulturell“ und aus dem sportlich-spielerischen Bereich auf dem Programm. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, gibt es zwischendurch jede Menge Ge...
Inklusionsfrühstück in der VG Nierstein-Oppenheim stößt auf große Resonanz
Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Inklusionsfrühstück in der VG Nierstein-Oppenheim stößt auf große Resonanz

38 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung von VG-Bürgermeister Klaus Penzer und dem Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, Mathias Rösch, gefolgt und nahmen am Inklusionsfrühstück der VG teil. "Ich freue mich sehr, dass so viele betroffene Bürgerinnen und Bürger, aber auch interessierte Menschen heute da sind um mit uns ins Gespräch zu kommen. Ohne die Beteiligung von Ihnen, wäre das Thema „Inklusion“ nur ein Wort in einem Leitfaden. Und das möchte ich gerne vermieden!" erklärte der VG -Chef. Mathias Rösch zeigte sich begeistert von der Anzahl der Gäste: " Neben Gracia Scharde, der Behindertenbeauftragten des Landkreises Mainz- Bingen und Vorsitzenden des Behindertenbeirates Nieder-Olm, sehe ich auch eine ganze Menge Netzwerkpartner des Landes!" Lobend erwähnte Mat...

Pin It on Pinterest