Polizei im Einsatz.

Polizei im Einsatz.

Die rheinhessische Autobahnpolizeistation Gau-Bickelheim sucht Unfallzeugen, die eventuell Angaben zu einem Verkehrsunfall machen können, bei dem ein 24-jähriger PKW-Fahrer aus dem Kreis Bad-Dürkheim mit dem Schrecken davon kam.

Der 24-Jährige befuhr mit seinem Mercedes-PKW am 28. April um 8:53 die A 61 in Richtung Koblenz, als er zwischen den Anschlussstellen Bornheim und Gau-Bickelheim circa 300 Meter vor dem Parkplatz Wiesbach zum Überholen ausscheren wollte. Als er etwa in gleicher Höhe mit einem weiteren PKW war, zog dieser Richtung Fahrbahnmitte.

Ausweichmanöver ging schief

Der junge Mann aus dem Kreis Bad Dürkheim sah sich gezwungen auszuweichen, kam dabei ins Schleudern und drehte sich auf der Autobahn. Anschließend prallte er in die Mittelleitplanke. Dabei blieb er entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Polizei sucht Zeugen

Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von circa 2500 Euro. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Der PKW, der Richtung Fahrbahnmitte zog, fuhr nach dem Unfall weiter. Es könnte sich um einen grünen PKW Kombi (eventuell einen. Volkswagen) gehandelt haben. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, werden um Hinweise an die Autobahnpolizeistation Gau-Bickelheim gebeten (Tel. 06701-919100).