historischer Leininger Markt rund um den Rathausplatz

27. April 2014

11 – 18 Uhr

Leininger Markt

Leininger Markt

Über 500 Jahre haben die Grafen zu Leiningen das Leben in der Marktgemeinde Guntersblum geprägt – und das ist auch heute noch spürbar. Einmal im Jahr wird der Platz rund um das Schloss der Leininger Grafen in genau diese Zeit zurückversetzt: am Leininger Markt herrscht auf dem Rathausplatz ein reges Treiben. Und wer mit den vergangenen Zeiten nichts anfangen kann – der geht einfach wenige Schritte in die Alsheimer Straße, wo sich abwechslungsreiche Künstlerstände aneinander reihen. Wein-Genießer können in einen der geöffneten Winzerhöfe einkehren und ausruhen, bei einem Stück Kuchen der Gewerbetreibenden direkt am Rathausplatz dem historischen Treiben zuschauen oder aber bei einem Gläschen Wein am Weinstand einfach mal die Augen schließen und dem Trubel zuhören.

2012-05-06_Leininger Markt 005web

In diesem Jahr findet zeitgleich die Eröffnung des Rheinterrassenweges statt, der direkt an Guntersblum vorbeiführt. Infostände entlang des Weges laden die Wanderer ein, den Leininger Markt oder im Rahmen des Römertages die Ausgrabungsstätte zu besuchen. Wer möchte, nutzt stilgerecht die Pferdekutsche als Transportmittel vom historischen Markt zur Römerstraße. Außerdem heißt es am 27.04.2014 auch wieder ‘die Fähr’ fährt’ und man kann mit der Fähre auf das Europareservat Kühkopf übersetzen und dort die Natur im Frühling genießen.

Als stilvolle Einstimmung auf den LEININGER MARKT bietet der Kulturverein Guntersblum im Rathauskeller eine besondere Veranstaltung an: “DAS NIBELUNGENLIED”  – eine mittelalterliche Erzählung,  am Vorabend des LEININGER MARKTES vom bekannten Geschichtenerzähler “Schäfer Udalrich”, musikalisch eingerahmt von Harfe und Kantele, gespielt von Shadia Katja Hütte, Mitglied des Mittelalter-Ensembles “Poeta Magica”.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.verkehrsverein-guntersblum.de/