Die Mitglieder das Ortsvereins der SPD Guntersblum haben ihren Vorstand neu gewählt. Im evangelischen Gemeindehaus bestimmten 26 anwesende Genossen und Genossinen Rainer Tröger einstimmig für zwei weitere Jahre zu ihrem Vorsitzenden. In ihren bisherigen Ämtern wiedergewählt wurden Karl-Heinz Daubermannm und Michael Henke als stellvertretende Vorsitzende, Dieter Vollrath als Schatzmeister, Nadine Neumer als Schriftführerin und Werner Knab und Michael Stojinovic als Beisitzer. Neu im Vorstand als Beisitzer sind Daniel Müller, Julius Franzot, Helmut Posdziech und Guido Viehmann. Die Funktion der Kassenprüfer haben Klaus Bechler und Harald Strohm übernommen.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte der alte und neue Vorsizende Rainer Tröger noch einmal an die zahlreichen politischen Höhepunkte der vergangenen zwei Jahre. Als herausragende Themen nannte er die Bundestagswahl und die langfristigen Vorbereitungen auf den aktuellen Kommunalwahlkampf. Der Ortsverein stehe auf solidem finanziellem Fundament und habe aktuell 63 Mitglieder, so Schatzmeister Dieter Vollrath. Auf Vorschlag der Kassenprüfer wurde dem alten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Helmut Schmitt, stv. Vorsitzender des SPD-Verbandes Rhein-Selz, fungierte als Wahlleiter und stimmte in seinem Grußwort die Versammlung auf die anstehende Kommunal- und Europawahl ein. Besonders liege ihm die Wahl der Mitglieder im Verbandsgemeinderat Rhein-Selz am Herzen. Dafür habe man im Verband mit der Kandidatenliste Wege gefunden, die eine breite Vertretung der Ortsgemeinden, insbesondere auch Guntersblum im neuen Verbandsgemeinderat garantieren.

Sein Schlusswort wollte Rainer Tröger als „Kick Off“ für den Kampf ums Rathaus Guntersblum verstanden wissen. Wie in der Vergangenheit gehe es darum, sozialdemokratische Werte und Überzeugungen in die konkrete Gestaltung des Gemeindelebens einzubringen. Als Kandidat für das Bürgermeisteramt sehe er sich von allen Mitgliedern getragen und forderte dazu auf, sich im Wahlkampf für die gute Sache der Partei stark zu machen.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Hans Bender (50 Jahre), Günter Schneider (25 Jahre) und Horst Thielert (10 Jahre) geehrt.

Bild: v. l. Julius Franzot, Karl-Heinz Daubermann, Rainer Tröger, Guido Viehmann, Nadine Neumer, Daniel Müller, Werner Knab, Michael Stojinovic, Helmut Posdziech, Dieter Vollrath