Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall in Wackernheim. War das Unfall-Opfer mit diesem Damenrad unterwegs gewesen?

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall in Wackernheim. War das Unfall-Opfer mit diesem Damenrad unterwegs gewesen?

Im Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall, bei dem am 29. Dezember 2013 ein 20-jähriger Mann so schwer verletzt wurde, dass er eine Woche später an den Verletzungen im Krankenhaus verstarb, sucht die Polizei nach wie vor wichtige Zeugen, um den genauen Unfallhergang rekonstruieren zu können.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 70-jähriger Autofahrer den jungen Mann auf der L 419 zwischen Finthen und Wackernheim, auf der Fahrbahn liegend, zu spät erkannt und überfahren.

Unfallopfer war vermutlich mit dem Damenrad unterwegs

Nach derzeitigem Kenntnisstand war der 20-Jährige möglicherweise mit dem abgebildeten Fahrrad auf dem Nachhauseweg aus Richtung Finthen in Richtung Wackernheim unterwegs und hatte das Damenrad im Bereich der Unfallörtlichkeit abgestellt. Das Fahrrad war nicht unfallbeteiligt.

Die Polizei Ingelheim fragt zum Verkehrsunfall:

1. Wem gehört das pink-schwarze Damenfahrrad? oder
2. Wer kann Angaben zum Eigentümer/Eigentümerin des Fahrrades machen?

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder zu dem Fahrrad machen können oder aber den jungen Mann auf der L 419 kurz vor der Unfallzeit gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ingelheim, 06132-65510, in Verbindung zu setzen.

Wir berichteten über den Verkehrsunfall:

(Wackernheim) Unfallopfer verstorben, Polizei sucht weiter Zeugen
Wie bereits berichtet kam es am Sonntag, d. 29.12.13, gegen 05:45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall in Wackernheim, bei dem ein 20-jähriger junger Mann schwer verletzt wurde.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 70-jähriger Autofahrer den jungen Mann auf der L 419 zwischen Finthen und Wackernheim, auf der Fahrbahn liegend, zu spät erkannt und überfahren. Hierbei wurde der 20-Jährige so schwer verletzt, dass er im Laufe des gestrigen Montags in der Uniklinik verstarb. Eine Obduktion des 20-Jährigen ist beantragt.
Nach wie vor ist ungeklärt, warum der 20-Jährige auf der Fahrbahn der L 419 gelegen hat. Die Polizei sucht daher dringend weitere Zeugen des Unfalles.

(Wackernheim) Verkehrsunfall, 20-Jähriger schwer verletzt – Zeugenaufruf
In Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall vom 29.12.2013, bei dem ein 20-jähriger junger Mann schwer verletzt wurde, sucht die Polizei dringend Zeugen des Vorfalles.
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 70-jähriger Autofahrer die L 419 aus Richtung Finthen kommend in Richtung Wackernheim. Kurz hinter der Einmündung „Layenhof“ überfuhr der Autofahrer ein auf der Fahrbahn liegendes Hindernis. Die L 419 ist an dieser Stelle unbeleuchtet. Der 70-Jährige verständigte die Polizei, die den 20-Jährigen aus Wackernheim schwer verletzt vorfand.

Der junge Mann wurde in die Uniklinik verbracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht Lebensgefahr. Ein in unmittelbarer Nähe abgestelltes Fahrrad könnte zu dem 20-Jährigen gehören. Warum der junge Mann auf der Fahrbahn lag ist derzeit ungeklärt. Die Unfallstelle war bis 09:00 Uhr voll gesperrt. Der Autoverkehr wurde umgeleitet. Von der Staatsanwaltschaft Mainz wurde ein Unfallsachverständiger zur Unfallstelle bestellt und mit einem Gutachten beauftragt.

Quelle: Polizei Mainz.