Mit Messer bedroht. (Symbolbild: stock:xchng)

Mit Messer bedroht. (Symbolbild: stock:xchng)

In Mainz kam es am vergangenen Wochenende zu zwei Raubüberfällen. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise  an die Kriminalpolizei Mainz unter der Telefonnummer: 06131 – 65 3633

Tatzeit Samstag, 21. Dezember  03:40 Uhr

Zwei unbekannte Täter nahmen einen 25-jährigen Zornheimer im Eisgrubweg, Höhe Zufahrt Zitadelle, in die Zange. Der Größere hielt ihn fest, der andere bedrohte ihn mit einem Messer (mit abgewetztem braunen Griff) und nahm ihm das Handy sowie etwas Bargeld ab. Anschließend flüchteten sie über die Rampe in Richtung Zitadelle.

Beschreibung der Täter:

  1. Täter: circa 1,80 Meter groß, Mitte bis Ende 30 Jahre, schlank, schwarz gekleidet (mit Mütze, Handschuhen und Tuch oder Schal)
  2. Täter: circa 2 Meter, um die 30 Jahre, massige, muskulöse Figur, schwarz gekleidet (mit Mütze, Handschuhen und Tuch oder Schal, letztes bis über die Nase gezogen)

Tatzeit Sonntag, 22. Dezember 04:00 Uhr 

In der Kaiserstraße wurde ein 18-jähriger Mann, der in Begleitung eines etwa gleichaltrigen Freundes unterwegs war, von zwei Tätern angegangen und geschlagen. Der Versuch, ihm das Handy zu entreißen, misslang. Danach flüchteten die beiden Täter in Richtung Rhabanusstraße.

Beschreibung der Täter:

Beide Täter waren etwa 20 Jahre alt, einer etwa 1,80 Meter groß, der andere etwas größer, beide schlank, beide dunkle Kleidung, einer mit Kapuzenjacke