Mittwoch, Juni 17

Tag: 23. Dezember 2013

10.01.2014: Jazzinitiative Bingen: MOTEK – drum’n’jazz’n’bass’n’more – NuJazz aus der Schweiz.
Bingen, Kultur, Leitartikel, Termine

10.01.2014: Jazzinitiative Bingen: MOTEK – drum’n’jazz’n’bass’n’more – NuJazz aus der Schweiz.

Am Freitag, dem 10. Januar 2014, lädt die Jazzinitiative Bingen zum ersten Konzert des neuen Jahres wieder in den Jazzkeller der Binger Bühne, Martinstraße 3, in Bingen ein. Präsentiert werden die NuJazzer MOTEK aus Winterthur in der Schweiz. „Es ist spät, die Straßen leer – seltsame Wesen erwachen und durchstreifen die Stadt… Wummernde Bässe, vertrackte Beats, heiße Scratches und verlorene Trompetenklänge bespielen den Raum der Nacht“.   MOTEK bringen Jazz und Clubmusik in der Tradition des norwegischen Trompeters Nils Petter Molvaer zusammen.   Mit ihrem zweiten Album “All Systems Go…“ fährt Motek konsequent weiter, wo sie mit ihrem Erstling “Urban“ aufgehört hat: Improvisation, Interplay und Dynamik des Jazz, Grooves aus Hip Hop und Funk, die Kargheit des Drum’n‘bass, sch...
Nach bewaffnetem Raub in Mainz sucht Polizei Zeugen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Nach bewaffnetem Raub in Mainz sucht Polizei Zeugen

In Mainz kam es am vergangenen Wochenende zu zwei Raubüberfällen. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise  an die Kriminalpolizei Mainz unter der Telefonnummer: 06131 - 65 3633 Tatzeit Samstag, 21. Dezember  03:40 Uhr Zwei unbekannte Täter nahmen einen 25-jährigen Zornheimer im Eisgrubweg, Höhe Zufahrt Zitadelle, in die Zange. Der Größere hielt ihn fest, der andere bedrohte ihn mit einem Messer (mit abgewetztem braunen Griff) und nahm ihm das Handy sowie etwas Bargeld ab. Anschließend flüchteten sie über die Rampe in Richtung Zitadelle. Beschreibung der Täter: Täter: circa 1,80 Meter groß, Mitte bis Ende 30 Jahre, schlank, schwarz gekleidet (mit Mütze, Handschuhen und Tuch oder Schal) Täter: circa 2 Meter, um die 30 Jahre, massige, muskulöse Figur, schwarz gekleidet (m...
Brutal und sinnlos: Jugendlicher prügelt am Oppenheimer Bahnhof
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Brutal und sinnlos: Jugendlicher prügelt am Oppenheimer Bahnhof

Bereits am 19. Dezember kam es am Oppenheimer Bahnhof zu einer Attacke mit Körperverletzung. Gegen 14 Uhr beobachtet ein 63 Jahre alter Mann aus Oppenheim am Oppenheimer Bahnhof, wie eine Gruppe junger Männer mit dem Aufzug immer wieder hoch und runter fuhr. Er befürchtet, dass die jungen Leute wieder im Aufzug stecken bleiben könnten und spricht die Gruppe auf diese Gefahr hin  an. Plötzlich schlug ein Jugendlicher brutal zu Es entwickelt sich ein kurzes Gespräch zwischen den Beteiligten bis plötzlich aus der Gruppe der jungen Männer heraus eine Person mit gezielten Faustschlägen ins Gesicht auf den älteren Herren losgeht. Der Mann fällt zu Boden und wird im Gesicht und an den Beinen verletzt. Polizei hat bereits Ermittlungsansätze Die Tat konnte durch den Geschädigten erst zei...

Pin It on Pinterest