Polizei im Einsatz.

Polizei im Einsatz.

Am Donnerstag kam es in Mainz-Lerchenberg um circa 15:55 Uhr zu einem Raubüberfall. Eine 30-jährige Frau parkte ihren Privatwagen, einen blauen Ford mit Mainzer Kennzeichen, in einer dem Einkaufszentrum, Hindemithstraße, gegenüberliegenden Parkbucht. Als sie aussteigen wollte, riss ein unbekannter Mann die Beifahrertür auf und griff sich sofort ihre auf dem dortigen Sitz abgelegte Handtasche und einen blauen Sack, Aufschrift Deutsche Bank, in dem sich ein größerer Münzgeldbetrag in Rollen befand.

Täter beim Raubüberfall war stärker

Sie versuchte noch, die Handtasche festzuhalten, aber der Unbekannte war stärker und entriss sie ihr schließlich. In der Handtasche befanden sich die persönlichen Papiere und Gegenstände der Frau. Der Täter drehte sich dann weg und ging zu einer silbergrauen Mercedes Benz Limousine C180, mit WI-Kennzeichen, die so hinter dem Ford der 30-Jährigen stand, dass dieser blockiert war.

Fahndung nach Fluchtfahrzeug und Tätern

Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs fuhr dann in Richtung Hebbelstraße los, drehte und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Autobahn davon. In der Kennzeichenhalterung hinten war kein Kennzeichenschild befestigt. Das Kennzeichen lag auf der hinteren Ablage, im Inneren des viertürigen Fahrzeuges.

Zeugen werden gesucht, die den Vorfall selbst oder den Fluchtwagen bemerkt haben. Beschreibung des agierenden Täters: männlich, circa 20 bis 30 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlank, unrasiert / Dreitagebart, Bluejeans und blaues Oberteil, südländisches Erscheinungsbild. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 – 65 3633