Johanniter übergeben Christstollen an Wohnungslose

Mainz / Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Regionalverband Rheinhessen (JUH) in Mainz übergab am 17. Dezember mehr als 100 Mini-Christstollen an die Evangelische Wohnungslosenhilfe in Mainz. „Besonders in der Weihnachtszeit möchten die Johanniter den Hilfebedürftigen zeigen, dass sie nicht in Vergessenheit geraten“, so Katharina Gutsch (Mitglied im Regionalvorstand der JUH).

Bereits 2012 engagierten sich die Johanniter als Mitglied im Dachverband der Diakonie mit Warmer Kleidung im Winter für Wohnungslose und übergaben damals Winterjacken und dicke Socken in diese diakonische Einrichtung. In diesem Jahr wurde mit Hilfe einer Bretzenheimer Bäckerei die Spendenaktion ermöglicht. Für einen Sonderpreis stellten sie den Johannitern die Mini-Christstollen zur Verfügung, wovon eine Hälfte beim Adventsmarkt in Bretzenheim zugunsten der Ambulanten Kinderkrankenpflege der Johanniter gespendet wurde. Die andere Hälfte kam den Hilfebedürftigen der Evangelischen Wohnungslosenhilfe zu und wurde von Christoph Reiss (Mitglied im Regionalvorstand der JUH) gestern an die EinrichtungsleitungTanja Scherer und Bernhard Schilling übergeben. „Vielen Dank für die spontane Aktion, uns in dieser besonders emotionalen Zeit zu unterstützen“, freut sich Schilling.

Prof. Dr. Hans-Christoph Reiss, Mitglied im Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe in Mainz, übergibt Mini-Christstollen an Bernhard Schilling dem Leiter der Evangelischen Wohnungslosenhilfe Mainz, und Tanja Scherer, Leiterin der Psychosozialen Beratungsstelle Mainz.