Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild: stock:xchng)

Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild: stock:xchng)

Am 6. Dezember um 7:38 Uhr meldete ein Anwohner bei der Berufsfeuerwehr Mainz den Brand eines Dachstuhls eines Mehrfamilienhauses in der Straße Schönbornplatz in Bodenheim. Die Dachwohnung stand in Flammen. Die Nachbarn hatten die schwer verletzte Bewohnerin bereits aus dem Haus gebracht.

Brand um 9 Uhr gelöscht

Der Brandort wurde durch Polizeikräfte mit Unterstützung der umliegenden Dienststellen weiträumig abgesperrt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Bodenheim und aus den Nachbargemeinden kümmerten sich vor Ort um die Evakuierung der Bewohner und bekämpften den Brand, der bis 09:00 Uhr gelöscht war.

Mit Hubschrauber in die Klinik

Die 54-jährige schwerverletzte Frau wurde zunächst im Rettungswagen versorgt und später mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Sie schwebt in akuter Lebensgefahr. Ein zweiter 32-jähriger Bewohner kam mit einer leichten Rauchvergiftung in eine Klinik in Mainz.

Brandursache bislang unklar

Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt. Bisher steht lediglich fest, dass das Feuer in der Dachwohnung der 54-jährigen Frau ausbrach, die alleinige Bewohnerin der Wohnung ist. Die übrigen fünf evakuierten Hausmitbewohner wurden durch die VG Bodenheim untergebracht.

Durch die Flammen wurden die Dachwohnung und eine Photovoltaikanlage total und eine Wohnung im ersten Obergeschoss zum Teil zerstört. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.