Teure Unfallflucht nach Bagatellschaden. (Symboldbild: stock:xchng)

Teure Unfallflucht nach Bagatellschaden. (Symboldbild: stock:xchng)

Nach einem Bagatellschaden beging ein Fahrer auf der A 61 bei Alzey Unfallflucht. Jetzt hat die Polizei ihn erwischt. Vier Leitpfosten hatte ein 75-Jähriger aus Flonheim bereits am vergangenen Donnerstag auf der A61 an der Anschlussstelle Alzey umgefahren und war zunächst unerkannt geflüchtet.

Polizei selbst auf die Spur gebracht

Sein dabei verlorenes Nummernschild führte die Autobahnpolizei aus Gau-Bickelheim nach einer intensiven Absuche der Unfallstelle nun auf die Spur des Flonheimers.

Auto sogar umgemeldet

Der hatte sich bereits in Sicherheit geglaubt, weil er zwischenzeitlich sein Fahrzeug bereits bei der Zulassungsstelle umgemeldet hatte. Zur Unfallursache wollte er dann auch keine Angaben machen.

Der eigentlich geringe Schaden von nur 100 Euro kommt den Flonheimer nun teuer zu stehen. Er wird sich wegen Verkehrsunfallflucht verantworten müssen.