Verwirrende Immobilienanzeige zum Möbelhaus Gradinger.

Verwirrende Imobilienanzeige zum Möbelhaus Gradinger.

So lautete die Frage, die die Redaktion zusammen mit nebenstehendem Bild heute morgen erreichte. Das Bild zeigt eine Immobilienanzeige und dort sorgt wohl die Beschreibung bei „Objektart“ für Verwirrung. Dort steht nämlich zu lesen „Baugrund für Ein- und Zweifamilienhäuser“. In der Allgemeinen Zeitung war berichtet worden, dass das Gebäude zum Verkauf steht, aber nicht abgerissen werden soll.

Verwirrende Immobilienanzeige zum Möbelhaus Gradinger

Eine Recherche ergab, dass es jedoch – wie in der AZ beschrieben – keine Abrisspläne für das Gebäude gibt. Die ausführliche Anzeige des Immobilien-Maklers ist im Internet zu finden. Dort ist dann konkret zu lesen: „EHEMALIGES WERKSGEBÄUDE / EINZELHANDELSFLÄCHE ZUR UMNUTZUNG!!!“

Die Anzeige ergänzt dann, dass auf dem Grundstück noch Raum für eine Wohnbebauung wäre. Für das Gebäude lobt die Anzeige: „Das Anwesen ermöglicht einem Investor vielfältige Möglichkeiten der Neukonzeption.“ Ein Abriss ist also in der Tat nach wie vor nicht vorgesehen. Auch wenn dieser Klotz optisch vielleicht nicht besonders hübsch ist, so gehört der Fabrikbau aus dem Jahre 1938 doch zum Stadtbild dazu.