Feuerwerk auf dem Kellerwegfest Guntersblum.

Feuerwerk auf dem Kellerwegfest Guntersblum. (Foto: Peter Muth)

Am 24. August gegen 01:30 Uhr kam es zu einer Schlägerei im Bereich des Jugendkellers. Vor Ort wurde ein 19 Jahre alter Mann aus Hochheim am Main angetroffen der wegen einer Platzwunde am Hinterkopf durch den Rettungsdienst behandelt werden musste. Er gab an, dass er zunächst eine verbale Auseinandersetzung gegeben habe, die derart eskalierte. Er ergänzte, dass er von seinem Kontrahenten zu Boden gebracht und anschließend mit Tritten gegen den Kopf verletzt wurde.

Täter wurde schnell ermittelt

Durch einen Zeugen konnte eine Personenbeschreibung sowie die Fluchtrichtung des Täters angegeben werden. Im Rahmen der Fahndung konnte ein 21 Jahre alter Mann aus Mainz kontrolliert werden bei dem es sich um den Kontrahenten des Hochheimers handeln könnte.

Weitere Schlägerei auf dem Kellerweg-Fest

Eine weitere körperliche Auseinandersetzung fand scheinbar gleichzeitig wenige Meter weiter im Kellerweg statt. Auch hier stehen die Personalien der Kontrahenten fest. Demnach soll ein 22 Jahre alter Mann aus Mainz einen 23 Jahre alten Mann aus Wackernheim mit mehreren Schlägen gegen den Kopf verletzt haben. Zu den genauen Verletzungen und dem Tathergang ist bisher nichts bekannt.

Am 24. August gegen 02:20 Uhr kam es zu einer Körperverletzung im Kellerweg bei der ein 21 Jahre alter Mann aus Worms einem 24 Jahre alten Mann aus Alsheim mit der Faust mehrfach auf den Kopf schlug. Die Verletzungen mussten nicht stationär behandelt werden.

Wiederholungstäter in Gewahrsam genommen

Während der Sachverhaltsaufnahme konnte der Täter ermittelt und kontrolliert werden. Er war bereits am vergangenen Wochenende wegen Körperverletzungen im Bereich der Polizei Worms aufgefallen. Da sein Verhalten auf dem Kellerwegfest weiterhin aggressiv war und er einem Platzverweis keine Folge leistete, wurde er in Gewahrsam genommen. Der gleiche Täter steht im Verdacht weitere Körperverletzungen auf dem Kellerwegfest begangen zu haben. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Oppenheim entgegen.

Handydiebe unterwegs

Wie auch bereits am letzten Wochenende waren auch bei der Nachlese in Guntersblum Handydiebe unterwegs. In den meisten Fällen wurden die Handtaschen junger Frauen unbemerkt angegangen um hochwertige Smart-Phones zu erlangen. So erging es auch einer 19 Jahre alten Wormserin, die im Gedränge von einem unbekannten Mann (ca. 20 Jahre, schmal, klein, dunkler Typ) kontaktiert und berührt wurde. Nach der Kontaktaufnahme verließ der Mann eilig die Örtlichkeit und die Geschädigte stellte den Verlust ihres Mobiltelefons fest.

Zeugen für Vandalismus gesucht

Im Bereich der Alsheimer Straße schlugen bisher unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 04:00 Uhr und 07:00 Uhr einen Schaukasten ein und entwendeten Weinflaschen. Der Sachschaden übersteigt erheblich den des Diebesgutes. Die Polizei sucht Zeugen, die auffällige Personen oder Geräusche im Tatzeitraum im Bereich der Alsheimer Straße beobachtet haben.

Der Einsatz von Samstag auf Sonntag verlief sehr ruhig. Vermutlich auch auf Grund des schlechten Wetters kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen.

Quelle: Pressemeldung der Polizei Oppenheim.