Kellerweg-Fest

Kellerweg-Fest Eröffnung, Foto: Peter Muth

Momentan kann man noch in Ruhe durch den Kellerweg schlendern. Doch schon an den nächsten beiden Wochenenden ist es Zeit für eines der größten und der schönsten Weinfeste in der Region: Das Guntersblumer Kellerweg-Fest. Dann öffnet wieder Keller für Keller, Weingläser klingen, Tanzbeine werden geschwungen, Gespräche geführt, Gäste werden zu Freunden. Nicht zuletzt deshalb, weil es keine Massenveranstaltung, sondern ein Weinfest mit familiärem Charakter ist. Familiär weil sich keine Menschenmassen an Ständen vorbei drücken, sondern weil man dort einkehrt, wo der Wein lebt und Geschichten erzählt: In den Kellern und Kelterhäusern der Winzer. In den mehr als 35 Kellern und Kelterhäusern auf einem Kilometer Länge findet jeder das Weinfest, auf das er Lust hat. In ruhigen Gesprächen über den Wein philosophieren ist ebenso möglich wie ausgelassen feiern und tanzen. Denn in vielen Kelterhäusern gibt es Live-Musik der unterschiedlichsten Richtungen, doch ebenso gibt es auch ruhige Ecken, in denen der Weingenuss im Vordergrund steht.

Buntes Programm an 5 Festtagen

Kellerweg-Fest

Eröffnungsfeuerwerk am Freitag, Foto: Peter Muth

Festlich eröffnet wird das Kellerweg-Fest am Freitag, 16. August um 19.30 Uhr durch die Rheinhessische Weinkönigin, Ramona Diegel. Am gleichen Abend findet gegen 22.15 Uhr das bekannte Höhenfeuerwerk statt. Ramona Diegel wird auch am Samstag, 17. August, die Weinbergsrundfahrten begleiten; am Nachlese-Samstag, 24. August, wird Lena Kessel, Rheinhessische Weinprinzessin bei den ebenso informativen wie unterhaltsamen Fahrten durch die Guntersblumer Lagen zu Gast sein. Garantiert jedes Mal dabei: stationäre Weinproben direkt im Wingert und einmalige Ausblicke bis zur Frankfurter Skyline.

Familiensonntag mit Künstlermarkt

Am Sonntag, 18. August, kann man über den Künstlermarkt bummeln, während die Kinder einmal selbst ihre eigene Glasflasche befüllen, beim Bobby-Car-Rennen Fahrtwind oder auf der Riesen-Hüpfburg Höhenluft schnuppern können – mit dem attraktiven Kinderprogramm werden auch die Großen noch mal klein sein wollen.

Neu: Burgunderweinprobe mit Weinmajestäten

Kellerweg-Fest

Stimmung im Kelterhaus, Foto: Peter Muth

Traditionell gibt es wieder die Möglichkeit, sich mit den „Weinen der Besonderen Note“ einen nachhaltigen Überblick über die Fähigkeiten der Guntersblumer Winzer zu verschaffen: Durch eine Expertenkommission vorgekostet und ausgewählt können Sie mit diesen Weinen sicher sein, einen guten Tropfen im Glas zu haben. Wer diese ausgesuchten Weine in einer moderierten Weinprobe genießen möchte, kann die Weine an drei Stationen entlang des Kellerweges von den beiden Rheinhessischen Weinprinzessinnen Angelina Schmücker und Alina Hammer sowie der ehemaligen Rheinhessischen Weinkönigin Helgard Frey am Sonntag, 18. August ab 17 Uhr vorgestellt bekommen. Karten hierfür gibt es zum Einzelpreis von 2,50 Euro für 5 Weine oder zum Setpreis von 7 Euro für die Gesamtprobe (15 Weine) im Rheinhessenweinladen, Julianenstr. 42, bei Claudia Bläsius-Wirth oder bei Haushaltswaren Guckert, Hauptstraße 55. Teil des Kellerweg-Festprogramms sind zudem Ortsführungen, die Rheinhessische UnKräuterführung sowie ein Konzert des Musikvereins St. Julianen. Ein bunt geschmücktes Programm, das den Gästen des 50. Kellerweg-Festes angeboten wird und kaum Wünsche offen lässt.

Die Fähr‘ fährt! …und die Bahn auch!

Für den unbesorgten Weingenuß der Gäste aus den umliegenden Städten und Gemeinden hat der Verkehrsverein auch in diesem Jahr für geeignete Verkehrsverbindungen gesorgt. Es gibt drei Taxi-Stände: ober- und unterhalb des Keller Nr. 1 in der Eimsheimer Straße sowie am Weiberdeich neben Keller Nr. 110. Des Weiteren fahren Sonderzüge auch zu später Stunde Richtung Mainz und Worms. Ebenso haben auch die Rhein-Fähren in Nierstein und Eich ihre Betriebsstunden angepasst und verlängert. Die Guntersblumer Kühkopf-Fähre fährt am Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr. Außerdem gibt es wie seit vielen Jahren einen Kellerweg-Fest-Express. Dieser bringt die Festbesucher aus der gesamten Verbandsgemeinde Guntersblum sowie aus den Nachbargemeinden Alsheim und Gimbsheim nicht nur wohlbehalten nach Hause, sondern holt sie dieses Jahr erstmals schon zu Hause aus ab.

[contentbox headline=“Weitere Infos“ type=“info“]Sämtliche Informationen zu den Öffentlichen Verkehrsanbindungen wie Bus- und Zugpläne, Fahrzeiten und Haltepunkte für An- und Abfahrten, sowie nähere Infos zum Programm finden sie unter www.kellerweg-fest-guntersblum.de[/contentbox]