Drogenfund in Worms

Polizei macht Drogenfund in Worms. (Bild: Polizei Worms)

Mit einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Mainz wurde gestern, am 27. Juni, die Wohnung eines 38-Jährigen und dessen 28-jähriger Lebensgefährtin durchsucht. Grund für die Durchsuchung war ein Verfahren wegen unerlaubtem Handeltreibens mit Amphetamin und Marihuana.

Bei Drogenrazzia verkaufsfertige Drogen gefunden

Beamte der Kriminalinspektion Worms mit Unterstützung eines Diensthundeführers und Beamten der AG Park fanden eine kleine Menge Marihuana, Amphetamin und Cannabissamen verkaufsfertig portioniert. Außerdem wurden Utensilien zum Dealen, zwei Schreckschusswaffen mit Munition, ein Einhandmesser und 23 scharfe Patronen aufgefunden und sichergestellt.

Hinweise auf weitere Kleindealer

Zudem machten die Beamten bei der Drogenrazzia in der Wohnung Hinweise auf einen weiteren Kleindealer aus, sodass auch hier auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss erwirkt wurde. In der Wohnung des 45-jährigen Wormsers entdeckten die Polizisten etwa 20 Gramm verkaufsfertig portioniertes Marihuana, Dealergeld, sowie Konsumutensilien. Weiterhin wurden zwei auf dem Balkon gezüchtete Marihuanapflanzen sichergestellt.