Im Rahmen des Hamm Open Air Festivals am Altrhein-See bei Eich wurden am Samstagabend zwei Personen mit einem Schlauchboot vermisst.

DLRG Zugfahrzeug

DLRG Oppenheim im Einsatz (Symbolbild)

Die beiden Personen mittleren Alters begaben sich gegen 23:30 Uhr mit ihrem Paddelboot ins Wasser und nahmen Kurs auf die Seemitte.

DLRG reagierte sofort

Rettungsschwimmer der DLRG Oppenheim, die im Rahmen des Hamm Open Air Festivals Wachdienst vor Ort machten, leuchteten den Bereich sofort aus. Nachdem die Paddler den ausgeleuchteten Bereich verlassen hatten, verschwanden diese binnen kürzester Zeit spurlos. Nicht nur die Rettungsschwimmer sondern auch Besucher des Festivals beobachteten diesen Vorgang. Die DLRG leitete daraufhin umgehend eine Suche im Uferbereich ein, um Hinweise auf den Verbleib der beiden Personen zu finden.

Weitere Kräfte alarmiert

Nach zehn Minuten erfolgloser Nahbereichs-Suche wurde, weitere Rettungskräfte verständigt. Daraufhin nahm die DLRG gemeinsam mit Feuerwehr, Polizei, dem Deutschen Roten Kreuz und den Maltesern eine umfassende Suche im gesamten Bereiches des Sees auf – ebenfalls ohne Erfolg. Gegen 1:30 Uhr wurde die Suche von der Feuerwehr beendet und die Rettungskräfte rückten wieder ab. Der Verbleib der beiden Personen und des Schlauchbootes bleiben weiterhin ungeklärt.