Die beiden Nachen fahren für das Schifferstechen in Position.

Die beiden Nachen fahren für das Schifferstechen in Position.

Wieder einmal war das Pfingst-Schifferstechen, dass die Schifferstecher der DLRG Nierstein gemeinsam mit der DLRG Oppenheim ausrichten, ein voller Erfolg. Während in den vergangenen Jahren ein Jedermannturnier ausgestochen wurde, bei dem jeder mitmachen konnte, zeigten die Schifferstecher dieses Mal einen Schaukampf.

 Pfingst-Schifferstechen ist traditioneller Wettkampf

Das Schifferstechen entstammt einer alten Tradition, bei der vor vielen Jahrzehnten Schiffer um die besten Liegeplätze rangen. Statt sich handfeste Auseinandersetzungen zu liefern, wurde dieser Wettkampf genutzt. In anderen Regionen Deutschlands nennt sich das Ganze Fischerstechen. Sie vermuten richtig, hier wurde auf gleiche Art und Weise um die besten Fischgründe eines Gewässers gerungen.

Getränkestand der DLRG Oppenheim.

Viel zu tun am Getränkestand der DLRG Oppenheim.

Bei diesem Stechen stehen die beiden Kontrahenten auf einer schwankenden Planke, die am Bug an einem schmalen langen Holzboot, dem sogenannten „Nachen“ befestigt ist. In den Händen hält er eine Stange, an deren Spitze ein Ball befestigt ist. Damit gilt es den gleichsam ausgestatteten Gegner vom Brett zu stoßen und selbst auf selbigem stehen zu bleiben. Wer zuerst baden geht hat verloren.

Tausende Zuschauer beim Pfingst-Schifferstechen

Frisches vom Grill

Frische Leckereien vom Grill der DLRG Nieder-Olm/Wörrstadt.

Tausende Gäste ließen sich auch dieses Jahr dieses Spektakel nicht entgehen. Im Getränkestand der DLRG Oppenheim glühte der Zapfhahn, denn viele durstige Kehlen nahmen das reichhaltige Getränkeangebot in Anspruch. Und gegenüber hatte die DLRG Nieder-Olm/Wörrstadt an ihrer Grillstation auch einen heißen Job, den wie immer kamen viele Gäste mit Hunger und ließen die heimische Küche kalt.

Kooperation von drei DLRG Ortsgruppen

Das Pfingst-Schifferstechen ist eine der Hauptattraktionen im Rahmen der Oppenheimer Wäldcheskerb und lockt jedes Jahr tausende Menschen  an. Seit Jahren wird es von der DLRG Nierstein in Kooperation mit der DLRG Oppenheim durchgeführt. In diesem Jahr stieß erstmals die DLRG Nieder-Olm/Wörrstadt dazu. Bereits am Vortag hatten Taucher der DLRG Oppenheim das Hafenbecken abgetaucht, um gefährliche Gegenstände zu orten und zu bergen, auf die die Schifferstecher eventuell unter Wasser treffen können. Dabei wurden unter anderem zwei Absperrgitter geborgen, die unbekannte vermutlich von einer Baustelle am Hafen entwendet und ins Wasser geworfen hatten. Die ganze Veranstaltung verlief wie die Jahre zuvor ohne Zwischenfall.

[contentbox headline=“Petition Förderung des Ehrenamtes.“ type=“normal“]Die DLRG engagiert sich wie viele andere Vereine auch ehrenamtlich. Wer sich für die Förderung dieses Engagements, dass solche Veranstaltungen wie diese erst möglich macht, einsetzen möchte, hat hier Gelegenheit dazu: https://www.openpetition.de/petition/online/bessere-steuerliche-foerderung-ehrenamtlichen-engagements[/contentbox]