Am 30.4 fand in der neuen TG-Halle der 2. Tanz in den Mai statt. Organisiert wurde der Ball, wie letztes Jahr, durch die 3 Vereine TG Nieder-Ingelheim, Tanzsportclub Ingelheim und den Rotariern. Das Rahmenprogramm gestalteten die Gruppen Just 4 Fun der TG Nieder-Ingelheim, das Jugendturnierpaar Paul Hartmann und Maria Tislenko und Linedance mit Petra Lindemann.

Eine Tombola mit hochwertigen Preisen, in der Verantwortung der Rotarier, lockte die vielen Besucher zu den Losverkäuferinnen von Just 4 Fun. Bürgermeisterin Eveline Breyer und der ehemalige Oberbürgermeister Dr. Joachim Gerhard führten kompetent und locker durch die Veranstaltung, sie animierten das Publikum zum Tanzen und hatten allerlei Wissenswertes zu erzählen. Die 3 veranstaltenden Vereine wurden von Elke Malburg für die TG Nieder-Ingelheim, Dr. Paul Hegemann für den Tanzsportclub Ingelheim und von Rudi Struth für die Rotarier vorgestellt.

Als Programmpunkte zeigte das Jugend-Turnierpaar Paul Hartmann und Maria Tislenko schwungvoll die 5 Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Slow Fox, Quick Step, Wiener Walzer, wobei Petra Lindemann zwischendurch von den größten Erfolgen des Paares erzählte, so dass die Beiden wieder Luft holen konnten.

Wie im letzten Jahr,  motivierte Petra Lindemann zu einem Mitmachtanz, welcher die Gäste begeisterte.

Die Gruppe Just 4 Fun der TG Nieder-Ingelheim zeigte ihre  beeindruckende Choreographie „Zombiefizierung“. Insgesamt war dies ein rundum gelungener Abend, bei dem der Verein ProEquis aus Groß-Winternheim das Publikum mit leckerem Essen versorgte, die TG-Ehrenamtler kredenzten gute Tropfen aus dem Weinkeller, die hausgemachte Maibowle krönte das Angebot.

Die Spenden erhält die Jugend-und Suchthilfe zur Unterstützung ihrer Projekte und die TG zur Errichtung einer öffentlichen Boulebahn auf dem TG-Gelände.