Handschellen

Polizei ermittelt Täter.

Nach Aufklärung der Einbruchsserie in das Oppti-Mare Schwimmbad kann die Polizeiinspektion Oppenheim weitere Erfolge bei der Aufklärung von Straftaten verzeichnen:

1. Tataufklärung zu Räuberische Erpressung in Oppenheim am 2. Mai um 15:00 Uhr

Der 19-jährige Geschädigte passierte mit seinem Fahrrad im Stadtbereich eine Gruppe flüchtig bekannter Jugendlicher. Zwei Personen aus dieser Gruppe rannten ihm hinterher und rissen an dem getragenen Rucksack. Der Radfahrer stürzte und wurde von den Tätern attackiert. Der Aufforderung sein Handy herauszugeben, kam er aus Angst vor weiteren Schlägen nach.

Der Aufenthaltsort des ebenfalls 19-jährigen Hauptverdächtigen konnte ermittelt werden, dort wurde er in den Morgenstunden des 7. Mai vorläufig festgenommen. Durch weitere Ermittlungen wurde auch der zweite Tatverdächtige, ein 23-jähriger aus Oppenheim ermittelt. Beide Personen wurden polizeilich vernommen und erkenungsdienstlich behandelt.

2. Tataufklärung zu Raub in Oppenheim am 23. März um 01:35 Uhr

Am 23. März um 01.35 Uhr wurde ein 32-jähriger Mann aus Oppenheim von zwei männlichen Tätern nahe des Oppenheimer Bahnhofs zusammengeschlagen. Selbst als der Geschädigte bereits am Boden lag, traten und schlugen die Täter immer wieder auf ihn ein. Dann durchsuchten sie seine Kleidung nach Wertgegenständen und entwendeten eine Schachtel Zigaretten. Anschließend flüchteten beide Täter, die zwischen 20 und 30 Jahre alt sein sollen, zu Fuß in Richtung Nierstein.

Dem 19-jährigen Hauptverdächtigen der räuberischen Erpressung vom 02. Mai konnte im Rahmen der Vernehmung auch diese Tat nachgewiesen werden. Er gestand, den ihm unbekannten Geschädigten in der fraglichen Nacht im Bereich des Oppenheimer Bahnhofs niedergeschlagen und beraubt zu haben. Auch der Mittäter dieser Straftat wurde ermittelt, es handelt sich um einen 21-jährigen aus Mainz.