(GK) Der Handball-Club Mainz-Gonsenheim hat mit dem traditionellen AbBALLern am 04. Mai 2013 die Saison 2012/13 mit einer kleinen Feier beendet.

Adieu, Steffi Scharff

Nach den drei letzten Heimspielen hat die 1.Damen-Mannschaft mit Steffi Scharff eine ihrer „dienstältesten“ Spielerinnen verabschiedet. Zuvor im Spiel drehten unsere Damen noch einmal so richtig auf und kämpften um den Sieg, den sie mit 22:19 (14:12) tatsächlich auch errungen hatten, übrigens als einzige Mannschaft des Tages; es war so, als wollten sie sich und vorallem Steffi diesen Sieg zum Ende der Saison und zum Abschied schenken, zu all den Blumen, die Steffi dann von jeder Spielerin überreicht bekam zusammen mit einem Mannschaftsfoto. Der erste Vorsitzende, Dietmar Wufka, dankte Steffi für ihren langjährigen Einsatz auch im Namen des Vereins und überreichte einen Prosecco.

Mit einem prima Kempa die (eigene) Saison beendet

Verabschiedet wurden dann von der 1.Herren-Mannschaft und von Dietmar Wufka der Trainer Uwe Bonewitz  und Niko Krämer (der sich in den letzten Sekunden vor dem Abpfiff mit einem echten Kempa das letzte Tor dieser Saison und seiner Laufbahn genehmigte!!), die wie Dennis „Woschti“ Weißmantel ins passive Lager wechseln wollen. Felix „Flex“ Bieker wechselt den Verein, um OL-Höhenluft zu schnuppern; nach der Saison dann …, na, schaun mer mal. Co-Trainer Edgar „jupp, jupp“ Antosch und Florian „Flo“ Bieker zeichneten ein lustig-buntes Bild von den zukünftig „Ehemaligen“ und charakterisierten symphatisch deren menschliche „Schwerpunkte“, sehr zur Freude der zahlreichen Zuschauer und überreichten T-Shirts mit individuell-treffendem Aufdruck. Dietmar Wufka sprach auch im Namen des Vereins anerkennende Worte des Dankes für die sportliche Leistung von Trainer und Mannschaft und verabschiedete die Vier mit Prosecco.

Der neue Trainer, Martin Reuter, war unter den Zuschauern und verfolgte das Ganze mit Interesse; wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und die offizielle Vorstellung beim AnBALLern.

Verabschiedungen und Danke

Verabschiedet als Trainer wurden auch Anna Fischer und Lukas Braum (der beruflich verhindert war).

Ganz besonders bedankte sich Dietmar Wufka beim Thekenteam, Anke Braun, Alexandra Köbler und Uta Herr, für ihr konstant gutes Engagement und die gute Organisation, damit sichtbar und „hinter den Kulissen“ die „Theke“ so gut funktionierte.

Die 2.Herren-Mannschaft hatte sich bei Sven Engel, ihrem Trainer, mit einem T-Shirt bedankt: „Gut gemacht, Trainer / Danke Kante“!

Ehren-Mitgliedschaft für Petrus

Dann ging es zum gemütlichen Teil: mit Gegrilltem und ordentlich was zum Trinken war jetzt Feiern angesagt. Die Temperaturen waren angenehm, der Himmel blieb am Nachmittag und Abend trocken: Petrus ist nicht nur Mainzer, sondern in Wirklichkeit ein Handballer, eigentlich gebührt ihm – da das bisher eigentlich immer so gut bei unseren Feiern geklappt hat – die Ehren-Mitgliedschaft im HC-Gonsenheim.