Fluglärm macht krank – nicht nur in Hessen!

Fluglärm macht krank – nicht nur in Hessen!

Die Initiative gegen Fluglärm Rheinhessen protestiert auf das Schärfste gegen das Vorhaben der Lufthansa, ihre Flugzeuge ab 01.06.2013 in einem flacheren Winkel starten zu lassen. Dies ist ein weiteres Stück aus dem Tollhaus der hessischen Landesregierung, Fraport und den Luftverkehrsgesellschaften. Die Behauptung, der Lärm unter der Fluglinie steige nur „moderat“ an, ist eine Lüge und zeigt lediglich den ganzen Zynismus eines Unternehmens an, das sich durch die Politik bei ihren Schandtaten geschützt fühlt.

Sparen auf Kosten der Bürger

Das Gleiche gilt für die Aussage der Lufthansa, die „Vorteile“ würden „überwiegen. Die angestrebte Einsparung von 2.200 t Kerosin führen unterm Strich zu einer Kostenentlastung von 2 Mio. €, die umgerechnet eine Entlastung von ca. 10 € bedeuten. Für diese lächerlichen 10 € Einsparung pro Start sollen Hunderttausende im Großraum Rhein Main einem weiteren deutlich erhöhten Lärmpegel ausgesetzt werden. Zum Vergleich: der Umsatzverlust pro Streiktag wurde jüngst von der Lufthansa mit 22,4 Mio. € beziffert.

Verstoß gegen Vorschriften

Wir geben zu bedenken: Ein Unternehmen, das auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung Sparmaßnahmen dieser unmenschlichen und gegen bestehende internationale Vorschriften verstoßenden Art ergreifen muss, sollte zugeben, dass es wirtschaftlich am Ende ist. Zu Recht hat Professor Dr. Thomas Münzel dem Lufthansa-Vorstand bei einem solchen Handeln öffentlich die Daseinsberechtigung abgesprochen. Dem schließen wir uns vollinhaltlich an.

Auch wir fordern die Verantwortlichen auf, diesem Irrsinn ein Ende zu bereiten. Alle Fluglärmbetroffenen fordern wir auf, lautstark und unablässig gegen die Lärmverursacher und ihre Unterstützer zu protestieren.

Bei den kommenden Wahlen werden nur diejenigen gewählt werden, die die Fürsorgepflicht des Staates gegenüber der Bevölkerung zum Gegenstand ihres Handelns machen und bereit sind, wirtschaftliche Interessen der Wohlfahrt der Bevölkerung unterzuordnen.

http://www.fluglaerm-rheinhessen.de/