Der Flyer zum Niersteiner Feuerwehrtag

Der Flyer zum Niersteiner Feuerwehrtag

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, am Programm wird fleißig gefeilt: Bereits im vergangenem Dezember wurde das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Nierstein/Schwabsburg eingeweiht. Nun möchten die Floriansjünger zusammen mit allen Niersteinern und Gästen von außerhalb noch einmal Eröffnung feiern und laden daher am Sonntag, den 26. Mai, ab 11 Uhr zum großen „Tag der Feuerwehr“ in die Gutenbergstraße ein.

Vierbeiner, Flammen und Feuerwehrautos

Flinke Hunde, flammende Explosionen, und natürlich viele Feuerwehrfahrzeuge: Rund um das neue Gerätehaus werden neugierige Besucher einiges zu sehen bekommen. Sowohl die Aktiven als auch die Mitglieder der Jugendfeuerwehr werden im Laufe des Tages im Rahmen von Schauübungen ihr Können demonstrieren. Und damit das Programm noch abwechslungsreicher wird, haben sich die Wehrleute tierische Verstärkung mit ins Boot geholt: Eine Rettungshundestaffel aus dem Donnersbergkreis wird mit von der Partie sein und die Qualitäten der vierfüßigen Retter unter Beweis stellen.

Wer schon immer mal ein oder gleich mehrere Feuerwehrautos in aller Ruhe und aus nächster Nähe inspizieren wollte, wird am Feuerwehrtag bei den Niersteiner und Schwabsburger Brandschützern ebenfalls auf seine Kosten kommen. Eine große Ausstellung sämtlicher Feuerwehrfahrzeuge der Riesling-Gemeinde wird ergänzt durch die Drehleiter der Nachbarwehr aus Oppenheim, mit deren Hilfe sich Wagemutige und Schwindelfreie als „Hochstapler“ von Getränkekisten in luftige Höhen wagen können.

Auch der Durst wird gelöscht

Wie beim letzten Feuerwehrtag 2010 können die Fahrzeuge der Wehr wieder genau unter die Lupe genommen werden.

Wie beim letzten Feuerwehrtag 2010 können die Fahrzeuge der Wehr wieder genau unter die Lupe genommen werden.

Wer lieber auf dem Boden bleibt, es aber trotzdem feurig mag, sollte die Sondervorführungen der Feuerwehr nicht verpassen. Im Rahmen von Demonstrationen zeigen die Wehrleute die verheerenden und flammenreichen Auswirkungen, die eine Fettexplosion bei falschem Löschverhalten nach sich ziehen kann. Eigens eingerichtete Stände bieten den Besuchern zudem die Gelegenheit, sich über Themen rund um Brandschutz oder Sicherheit in Fahrzeugen zu informieren und die Möglichkeit, etwa eine Rettungskarte für das eigene Auto mit nach Hause zu nehmen. Für die Sicherheit der Anwesenden sorgt beim Fest auch das Rote Kreuz, das mit einem Rettungswagen in der Gutenbergstraße neben dem Haus der Gemeinde vorbeischauen wird, der sich bei Gelegenheit sicherlich auch gerne besichtigen lässt.

Wen während des ganzen Programms zwischenzeitlich der Hunger überkommt, ist im neuen Niersteiner Gerätehaus ebenfalls gut aufgehoben. Von Kuchen bis hin zu warmen und herzhaften Mahlzeiten ist alles vorhanden und selbst verständlich verstehen es die Floriansjünger auch, den Durst ihrer Gäste zu löschen. An die jüngsten Festbesucher ist ebenfalls gedacht: Ein Kindertheater bringt den Kleinen das Thema Brandschutz auf altersgerechte Weise näher und eine große Hüpfburg lädt zusammen mit anderen Spielgeräten zum Toben ein.